St. Francis Bay ist ein traumhaft schöner und von der Sonne verwöhnter Urlaubsort in der Provinz Ostkap in Südafrika. Die durchweg reetgedeckten Hausdächer lassen hier für einen Moment vergessen, in welchem Land man sich befindet. Erst die an den Mittelmeerraum angelehnte Architektur des Hafenviertels bringt den staunenden Besucher wieder ins Hier und Jetzt zurück.

Die Verkehrsanbindung in St. Francis Bay ist sehr gut. Mit dem PKW braucht man etwa eine Stunde, um von Port Elisabeth an die Flussmündung des Kromme zu gelangen, wo sich das touristische Juwel St. Francis Bay in unvergleichlicher Weise ans Wasser schmiegt.

Südafrika - Reisen - Sonnenuntergang

Sport und Landschaft

Wer als passionierter Wellenreiter unterwegs ist, ist hier goldrichtig, denn der herrliche Strand mit dem feinen weißen Sand ist ein echtes Paradies für sportbegeisterte Wasserjockeys. Zwischen August und Oktober kann man in St. Francis Bay sogar vorbeiziehende Wale sehen. Gäste, die in dieser visuell opulenten Traumstadt ihr Quartier beziehen möchten, werden sich vielleicht für ein Ferienhaus an einer der vielen Wasserstraßen des weit verzweigten Kanalsystems interessieren. Hier weht immer ein luxuriöser und eleganter Hauch von Venedig. Natürlich gelangt man auf diesen Wegen mit dem Boot auch an den Fluss Kromme, dessen Erkundung zu Wasser ein Naturerlebnis eigener Art ist.

Für Freunde des edlen Golfsports bietet die Ortsmitte einen ganz vorzüglichen 18-Loch-Platz an.

Sehenswürdigkeiten

Der Hafen der Stadt steht ganz im Zeichen delikater Meeresfrüchte und ist berühmt für seine meeresfrischen Tintenfische. Passionierte Angler, die es weiter hinaus zieht, können von hier aus auch zum Hochseefischen in See stechen.

Landratten sind mit einem Ausflug zum knapp 10 Kilometer entfernten Cape St. Francis bestens beraten. Hier gibt es einen wunderschönen alten Leuchtturm zu besichtigen, die berühmte Fynboslandschaft wandernd zu erkunden, natürliche Felsklippen zu ersteigen und die wilde Brandung des Meeres hautnah zu erleben.