Klima in Tschad

Der Tschad ist zur Zeit ein kompliziertes Ziel für interessierte Reisende. Die Sicherheitslage ist nicht einfach, dennoch soll hier die klimatische Lage im Tschad kurz umrissen werden: Im Groben wird die klimatische Situation im Tschad in drei Regionen eingeteilt. Im Norden des Tschads ist es stets heiß und äußerst trocken. Hier kommt es zu Niederschlägen mit teils geringerem Umfang als 30mm pro Jahr, was nahezu Null bedeutet. Selbst im tiefsten Winter, im Januar, ist es hier immer noch 32°C heiß. Im Sommer steigen die Temperaturen sogar auf bis zu 45°C. Häufig kommen hier auch Sandstürme vor. Die Sahelregion im Tschad liegt im Zentrum des Landes und hier ist das Wetter sehr unterschiedlich. Manchmal kommt es zu extremen Dürrephasen. Generell ist die Ernährungssituation im Tschad nicht gut, wenn solche Dürrephasen aber Einzug halten, wird es noch schlimmer. In dieser Region kommt es zu einer Regenzeit zwischen Juni und September, sowie einer Trockenzeit zwischen Oktober und Mai. Pro Jahr fallen hier etwa 600mm Niederschlag. Die Temperaturen liegen bei 42°C tagsüber im Sommer. Im Süden des Tschads herrscht ein anderes Klima, welches als humid bezeichnet wird. Es ist hier deutlich feuchter als im Norden des Tschads. Hier ist auch die Regenzeit länger, sie dauert von April bis Oktober, es fallen bis zu 1.200mm Niederschlag. Die Temperaturen reichen vom Winter bei 27°C bis zum Sommer bei 40°c. Die beste Reisezeit für eine Reise in den Tschad liegt zwischen Dezember und Februar, weil hier die Temperaturen am niedrigsten sind und es zudem selten zu Niederschlägen kommt. Außerdem ist es zu dieser Zeit möglich, mit dem eigenen PKW im gesamten Land zu reisen, was während der Regenzeit sehr schwierig wird, da die wenigsten Trassen im Tschad asphaltiert sind. Im Süden ist es also angemessener, zwischen November und März zu reisen, weil die Verhältnisse hier nicht ganz so extrem sind wie im Norden des Tschads.

Klimadiagramme von Tschad

Das Klima in N’Djamena:

Quelle: Die Klimadiagramme werden freundlicherweise von Bernhard Mühr zur Verfügung gestellt. Weitere Klimadiagramme Afrikas und verschiedener anderer Länder finden Sie auf seiner Website: www.klimadiagramme.de