In Kenia zu reisen ist ja für sich genommen schon höchst spannend und immer wieder für neue Eindrücke gut. Dieses Hotel aber setzt all dieser Exotik im wahrsten Sinne des Wortes die Krone auf. Das “Treetops Hotel” im Aberdare Nationalpark von Kenia ist tatsächlich ein Hotel in den Wipfeln einiger Bäume, mit dem Plus, dass man von hier aus Tiere ungestört direkt an einer Wasserstelle beobachten kann.

1932 wurde es erstmal eröffnet. Die Idee hatte ein gewisser Eric Walker, der seiner Ehefrau ein solches Baumhaus bauen wollte. Grundlage für das Baumhaus/Hotel war ein 300 Jahre alter Feigenbaum. Da explizit die Absicht bestand, das Baumhaus neben einer Wasserstelle zu errichten, waren die oft anwesenden wilden Tiere ein Problem, welches aber letztlich geklärt werden konnte.

Möglichkeit zur direkten Tierbeobachtung aus den Baumwipfeln im Treetops Hotel

Schon bald wurde die Möglichkeit zur Beobachtung von wohlhabenden Gästen aus aller Welt in jener Zeit gerne genutzt. Aufgrund dieser Beliebtheit wurden schnell vier Zimmer zum dauerhaften Aufenthalt eingerichtet. Selbst Prinz Philipp verbrachte hier eine Nacht mit seiner Frau Prinzessin Elizabeth. Nach dieser Nacht erfuhr Elizabeth vom Tode König George VI., worauf sie quasi über Nacht im Treetops Hotel zur Königin Großbritanniens geworden war.

Dies geschah im Jahr 1952, zu einem Zeitpunkt, als in der Region bereits der Mau-Mau-Krieg schwelte. In dessen Zuge wurde das Treetops Hotel schließlich vernichtet, kurz bevor der Krieg entschieden war.

1957 wurde das Treetops Hotel wieder aufgebaut, diesmal an einem Kastanienbaum, allerdings an der selben Wasserstelle wie zuvor. Da die alte Version des Hotels schon sehr bekannt geworden war, war der Andrang immer größer. So nächtigten hier Charlie Chaplin, Joan Crawford und andere Stars.

36 Zimmer in den Baumwipfeln in Kenia

Spannenderweise gab es eine zeitlang die Devise “no see, no pay”. Das bedeutete, dass die Gäste nichts für die Übernachtung hier mitten in der Wildnis von Kenia nichts berappen mussten, wenn sie keine Wildtiere in der Nacht zu Gesicht bekommen hatten. Diese Zeiten sind leider vorbei. Eine Übernachtung im Treetops Hotel bleibt aber genauso erstrebenswert wie zuvor.

Das Hotel umfasst heute 36 Zimmer, von denen 3 echte Suiten sind. Diese erstrecken sich über 4 Stockwerke. Das Gebäude wird heute teils von Stelzen gestützt. Es bleibt dabei, dass die Gäste direkt von ihren Zimmern und Balkonen aus die Tiere beobachten können.

Gäste der Wasserstelle sind meist Elefanten, Büffel und Wasserböcke, die hauptsächlich tagsüber zu sehen sind. Nachts finden sich Löwen, Leoparden oder auch Nashörner an der Wasserstelle ein.

Top-Tipp für eine Übernachtung in Kenia

Das Treetops Hotel liegt knapp 15 Kilometer von Nyeri enfernt, mitten im Aberdare Range, in Sichtweite des Mount Kenya. Seit seiner Errichtung ist es eines der beliebteste Reiseziele in Kenia und ist wahrlich einzigartig zu nennen. Hotels in Bäumen gibt es in Afrika und weltweit mehrere, aber keines bietet so intensive Möglichkeiten zur Beobachtung von Tieren an einer Wasserstelle.

Zusammen mit dem besonderen Flair und dem durchaus guten Service vor Ort, angesichts der Abgeschiedenheit, ist das Treetops Hotel ein toller Tipp für eine Übernachtung in Kenia. Gerne können Sie die Treetop Lodge (www.aberdaresafarihotels.co.ke) auch bei uns zu einer Kenia Safari oder einer individuellen Kenia Reise dazubuchen!