Natürlich denkt man bei einem Urlaub in Westafrika zuallererst an die exotische Tierwelt, an die Orte, die man in den klassischen Reiseführern findet. Ghana ist so ein Land in Westafrika, und doch bietet es wesentlich mehr interessante Reiseziele als allein Safaris oder die Hauptstadt Accra.

Strände nämlich besitzt Ghana viele angenehme, und auch wenn der frühere Name “Goldküste” für die Küste Ghanas andere Ursachen hatte: Auch heute ist es von höchster Urlaubsqualität, an einem der Strände Ghanas Urlaub zu machen.

Noch dazu ist Ghana ohnehin gerade für den Bereich Westafrika ein Top-Reiseziel. Hier gibt es keine politischen Unruhen, die Sicherheit ist hoch und die Preise wiederum sind niedrig. Was könnte besser sein, um einige Zeit hier in Afrika am Atlantik zu verbringen?

Hohe Sicherheit im Reiseland Ghana, dafür niedrige Preise

Nicht alle, aber einige der Strände Ghanas sind beinahe menschenleer. Natürlich nutzen auch die Einheimischen das Meer — jeder zehnte Berufstätige in Ghana ist Fischer — doch dies eben für andere Zwecke. Zum reinen Sonnenbaden und Baden kommen sie eher selten an einen der Strände von Ghana.

Doch in medias res: Welche Strände gibt es in Ghana?

Da wäre zum Ersten der Strand von Butre, eingerahmt von Palmen und kilometerlang, ist er zwar eine Art Geheimtipp unter den Stränden von Ghana, doch gleichzeitig auch eine Top-Empfehlung. In der Nähe gibt es auch die Möglichkeit zu einer Mangroventour auf dem gleichnamigen Fluss Butre, ansonsten hat man hier afrikanischen Strand pur.

Ein weiterer nennenswerter Strand in Ghana ist der Strand Krokobite, vor Ort in Ghana meist Krokobite Beach genannt, wie man überhaupt mit Englisch in Ghana weit kommt. Zum Beispiel zum Krokobite Beach, der viele Strandbars bietet und herrliche Entspannung unter Afrikas Sonne ermöglicht.

Tolle Strände in Ghana an Westküste und Ostküste

Auch der Axim Beach erhält von seinen Besuchern gute Kritiken und die Vokabel “Traumstrand”. Falls das etwas zu inflationär klingt: in Ghana sind die Strände tatsächlich fast alle nahe an der “perfect 10”. Nach- und gleichzeitig Vorteil des Axim Beachs: hier gibt es nur ein Hotel in der Nähe. Ist es ausgebucht, hat man Pech. Andererseits blickt man beim Besuch des Axim Beachs auch nicht auf Massen an anderen Touristen und hört deren Lärm. Entspannung, wie sie bei einem Strandurlaub in Ghana sein soll.

Besonders gut von Accra aus zu erreichen ist der Winneba Beach, der auch über einen kleinen Fischerhafen verfügt. Gasthäuser sind ebenfalls vorhanden, so dass gerade für den schmaleren Geldbeutel ein Trip an den Winneba Beach empfehlenswert ist.

Weitere Aktivitäten und Reiseziele neben den Stränden von Ghana

Als letzter Strand sei für Ghana jener mit dem schönen Namen Ada Foah erwähnt. In diesem Fall heißt nicht der Strand so, sondern das Städtchen, in dem man ebenfalls hervorragend an der Küste urlauben kann. Hier gibt es mit dem Cocoloco (was für ein Name!) Beach Resort und dem Manet Paradise Beach Club gleich zwei empfehlenswerte Unterkünfte in unmittelbarer Strandnähe.

Und wer es nach einiger Zeit an den Stränden von Ghana nicht mehr aushält, für den bietet das land bekanntlich eine Menge weiterer spannender Aktivitäten. Einen Trip in den Regenwald, ein Besuch der Kulturstadt Kumasi oder eben doch ein Ausflug in einen der vielen Nationalparks in Ghana — aus all diesem kann der geneigte Ghana-Besucher wählen, wenn die traumhaften Strände etwas von ihrer Attraktivität verlieren und dem nach Abwechslung dürstet.