Kenia Safari und Baden Swala Pala

Kenia Gruppenreise ab 2599 €

Bei dieser 14 tägigen Reise nach Kenia Safari und Baden am Indischen Ozean kombinieren: die Rundreise im Safarijeep führt Sie nach Nairobi sowie in die berühmten Nationalparks des Landes wie die Massai Mara und den Amboseli Nationalpark und ist damit eines der Highlights unserer Pauschalreisen. Wir sind zu Besuch im Elefantenwaisenhaus in Nairobi und besichtigen auch die Auswilderungsstation im Tsavo Ost. Die Rundreise endet dann mit Ihrem Badeurlaub am Indischen Ozean. In Ihrem Urlaub wohnen Sie in Hotels und Lodges mit ausgezeichnetem

Reise anfragen

Kenia Safari und Baden Swala Pala

Bei dieser 14 tägigen Reise nach Kenia Safari und Baden am Indischen Ozean kombinieren: die Rundreise im Safarijeep führt Sie nach Nairobi sowie in die berühmten Nationalparks des Landes wie die Massai Mara und den Amboseli Nationalpark und ist damit eines der Highlights unserer Pauschalreisen. Wir sind zu Besuch im Elefantenwaisenhaus in Nairobi und besichtigen auch die Auswilderungsstation im Tsavo Ost. Die Rundreise endet dann mit Ihrem Badeurlaub am Indischen Ozean. In Ihrem Urlaub wohnen Sie in Hotels und Lodges mit ausgezeichnetem

Höhepunkte

  • Karen Blixen, Fair Trade und Elefantenadoption in Nairobi
  • Safari zu den Big Five im Massai Mara Nationalreservat
  • Giraffen im Garten und Bootstour zu den Hippos am Lake Naivasha
  • Kilimanjaro, Elefantenherden und Löwen im Amboseli Nationalpark
  • Abenteuer Fußpirsch und Nachtpirschfahrt im Ziwani Wildschutzgebiet
  • Tsavo Ost Nationalpark: Auswilderungscamp für kleine Elefanten
  • Bootstour zu den Delfinen, Schnorcheln und Meeresfrüchte zum Lunch
  • Kochkurs afrikanische Küche und Geschichten am Lagerfeuer bei einer Familie
  • Tag 1
    Ankunft Nairobi – Besuch von Fairtrade- und Tierschutzprojekten

    Nach Ihrer Anreise holen wir Sie gegen Mittag am Flughafen Nairobi ab und begrüßen Sie in Kenia. Von dort aus geht es zum „Karen Blixen Coffee Garden“, dem ehemaligen Verwalterhaus der dänischen Autorin Karen Blixen, wo wir auch zu Mittag essen werden. Karen Blixen wurde bekannt durch die Verfilmung ihres Romans „Afrika, dunkel lockende Welt“, der uns als „Jenseits von Afrika“ mit Meryl Streep und Robert Redford in den Hauptrollen geläufig ist. Wir besichtigen ihr ehemaliges Wohnhaus, in dem sich jetzt ein Museum befindet, uns lassen uns von dem kolonialen Flair und der interessanten Lebensgeschichte der Schriftstellerin faszinieren. Danach fahren wir zur Kazuri Bead Factory in Nairobi. In der Manufaktur, die nach den Prinzipien eines Fairtrade-Projekts arbeitet, wird Keramikschmuck hergestellt. Die Angestellten sind allein erziehende Mütter, die für Kenia überdurchschnittliche Löhne, eine gute Gesundheitssfürsorge und faire Arbeitsbedingungen haben. In der zur Fabrik gehörenden Verkaufsausstellung können wir die schönen Ketten und die ebenfalls dort hergestellten Keramikprodukte bewundern. Am späten Nachmittag besuchen wir mit unserer Gruppe das Elefanten-Waisenhaus des David Sheldrick Wildlife Trust, wo wir einen Jungelefanten adoptieren und die Kleinen beim Zu-Bett-Gehen begleiten. In diesem Tierschutzprojekt in Kenia werden verwaiste Elefanten und Nashörner gerettet und artgerecht aufgezogen. Den Tag verbringen sie mit ihren Pflegern im Nairobi Nationalpark, abends kehren sie zu ihren Stallungen zurück, wo sie - liebevoll betreut von ihren Pflegern - die Nacht verbringen. Das Projekt finanziert sich hauptsächlich aus Spenden, zum Beispiel durch das Adoptionsprogramm. Mit unserem Besuch und unserer im Reisepreis enthaltenen Spende tragen wir dazu bei, dass diese wertvolle Arbeit unterstützt wird. Dann fahren wir zu unserem Hotel. Abendessen und Übernachtung in der am Nairobi Nationalpark im Grünen gelegenen Osoita Lodge.

    Ankunft in Kenias Hauptstadt Nairobi
  • Tag 2
    Massai Mara Wildreservat

    Heute starten wir von Nairobi aus mit unserer Rundreise; für die nächsten zwei Tage geht es zum Massai Mara Nationalreservat. Auf unserem Weg dorthin bekommen wir einen ersten Eindruck von der landschaftlichen Vielfalt Kenias. Wir durchqueren den ostafrikanischen Grabenbruch und genießen einen faszinierenden Blick in das breite Tal des Rift Valley. Auf unserer Weiterfahrt geht es an kleinen Städtchen und Dörfern vorbei. Wir passieren Narok, dieser Ort ist die inoffizielle Hauptstadt der Massai. Das halbnomadisch lebende Volk der Massai (Masai) hat sich bis heute ihre traditionelle Lebensart bewahrt. Eines der bekanntesten und schönsten Schutzgebiete Kenias offenbart uns einen Einblick in die Ursprünglichkeit Afrikas. Nach unserer Ankunft in unserer Unterkunft und einem guten Mittagessen geht es auf eine erste Safari im Nationalreservat, das gemeinsam mit der Serengeti ein zusammenhängendes Ökosystem bildet. In seinen herrlichen Grassavannen und der Masai Steppe begegnen wir all jenen faszinierenden Tieren, die uns aus den zahlreichen Naturdokumentationen bekannt sind. Diese Natur in der afrikanischen Weite „live“ zu erleben ist ein besonderes Abenteuer und eine äußerst beeindruckende Erfahrung, die so manche Vorstellung übersteigen wird. Abendessen und Übernachtung in Lodge/Luxus-Zeltcamp in der Massai Mara.

    Elefantenwaisenhaus in Kenia
  • Tag 3
    Massai Mara Wildreservat

    Optional können wir am frühen Morgen eine Ballonfahrt über die Massai Mara unternehmen. Es ist ein einmaliges Erlebnis, die Weite der Landschaft, die Savannen und die Tierherden vom Ballon aus zu betrachten. Nach der Landung erwartet uns ein liebevoll zubereitetes Sektfrühstück im Busch. Nach dem Frühstück geht es den ganzen Tag auf Safari in der Massai Mara. Bei der Fahrt durch Buschlandschaft und Savanne lassen wir uns von Begegnungen mit den zahlreichen Wildtieren überraschen. Wir haben auch gute Chancen, ein Löwenrudel oder eine Gepardenfamilie zu beobachten, neben den vielen Gazellen, Giraffen, Elefanten und den faszinierenden einheimischen Vögeln. Unser Picknick nehmen wir am Mara Fluss, an der Grenze zur Serengeti, ein. Der Fluss ist Teil des Massai-Mara-Serengeti Ökosystems, welches besonders durch die größte Wildtierwanderung der Erde in der ganzen Welt bekannt ist. Alljährlich müssen die riesigen Tierkolonnen, aus der Serengeti kommend, durch den braunen, schäumenden Fluss voller Krokodile. Mit etwas Glück sind wir in der Migrationszeit zur richtigen Minute an diesem Ort und erleben eine der zahlreichen Gnu-oder Zebraherden bei der Überquerung. Am Fluss gehen wir unter dem Schutz eines Rangers auf Fußpirsch, um die zahlreichen Flusspferde und Krokodile zu beobachten. Abendessen und Übernachtung in Lodge/Luxus-Zeltcamp in der Massai Mara.

    Landschaft des Masai Mara Nationalparks in Kenia
  • Tag 4
    Lake Naivasha

    Optional können wir nach einem frühen Frühstück in einem ein nahegelegenen Massaidorf den Bewohnern bei ihren morgendlichen Aktivitäten begegnen. Zu dieser Zeit werden die Kühe und Ziegen gemolken, und die Krieger, die tagsüber unterwegs sind, sind ebenso wie die Frauen im Dorf anzutreffen. In Gesprächen erfahren wir viel über das tägliche Leben, Traditionen und Familienleben der Masai. Das nächste Ziel unserer Reise ist der Lake Naivasha, der höchste und wohl schönste See des Rift Valley, bei dem vor allem die Vogelbeobachter mit über 400 nachgewiesenen Vogelarten auf ihre Kosten kommen. In einer Höhe von 1.910 m ist das Wasser klar und der See von dichtem Papyrus umgeben. Vor allem die Bewohner Nairobis nutzen den See zur Naherholung. Auf einer Bootstour lässt sich der See am besten entdecken. Hier beobachten wir unter anderem Kormorane, Störche, Pelikane und Fischadler, und wir besuchen die großen Familien von Flusspferden, die den Tag im Wasser verbringen, bevor sie abends zum Grasen an Land gehen. Das Gelände unseres Hotels, des Lake Naivasha Sopa Resort, ist sehr weitläufig und weist verschiedenen Landschaftszonen auf. So finden wir die uns von Kenia bereits bekannte Steppenlandschaft, aber auch Grasflächen und Bäume die einem hiesigen Park nahe kommen. Zahlreiche Wildtiere wie Giraffen, Wasserböcke und Gazellen durchstreifen die Anlage der Lodge, sodass es sich anbietet, die Tiere von hier zu beobachten. In der Nacht lohnt sich auch ein Blick aus dem Fenster der Lodge, da sich dann auch Flusspferde bis auf wenige Meter an die Zimmer herantrauen, um hier zu grasen. Abendessen und Übernachtung in einer von ECOtourism Kenya zertifizierten Lodge direkt am Naivasha-See.

    Flusspferde im Lake Naivasha in Kenia
  • Tag 5
    Amboseli Nationalpark

    Unsere Rundreise führt uns heute zum Amboseli, wo wir zum Lunch unsere Unterkunft erreichen. Hie verbringen wir die nächsten zwei Tage. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung. Relaxen Sie am Pool des Hotels und genießen Sie den Blick auf den alles überragenden schneebedeckten Mount Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas. Optional können Sie ein Massai Dorf besuchen, in dem Sie die Lebensweise dieses Halbnomadenvolkes kennen lernen. Wer möchte, kann optional auch eine kleine Wanderung mit Massai Kriegern in der Umgebung der Lodge machen. Dies bietet eine gute Gelegenheit, die Landschaft mit allen Sinnen zu erleben, Tierspuren zu entdecken, mehr über die Pflanzenwelt und ihre Verwendung als natürliche Medizin des Massai-Volkes zu erfahren und mit Glück sogar Wildtiere wie die hier umherstreifenden Giraffen, Warzenscheine und verschiedene Gazellen zu beobachten. Übernachtung in einem von ECOtourism Kenya zertifizierten Luxus-Safaricamp.

    traditionelles Haus in einem Massai Dorf in der Nähe des Amboseli Nationalparks in Kenia.
  • Tag 6
    Amboseli Nationalpark

    Der ganze Tag steht heute für Wildbeobachtungsfahrten im Amboseli Nationalpark zur Verfügung. Der Amboseli ist ein kleiner Park und wahrscheinlich das beste Wildtiergebiet, um Elefanten von Nahem zu beobachten. Große Elefantenherden durchstreifen die Wildnis, angeführt von ihrere Leitkuh, der Matriarchin. Besonders eindrucksvoll ist eine Elefantenherde mit dem fantastischen Panorama des Mount Kilimanjaro im Hintergrund – ein atemberaubender Anblick, bei dem man sich fühlt, als ob die Uhr stehen bleibt. Außerdem gibt es zahlreiche Zebras, Gnus, Thomson-Gazellen, Grant-Gazellen, Büffel, Wasserböcke, Löwen, Geparden, Schakale und Hyänen. Unser Guide kennt die besten Plätze, an denen die großen Löwenrudeln sich gerne aufhalten. Ein Teil des Parks ist ein Sumpfgebiet, in dem wir Elefanten und Flusspferde sowie zahlreiche Wasservögel beobachten können. Ein Highlight des Parks ist der Observation Hill, ein Aussichtspunkt, von dem aus wir einen herrlichen Blick auf die Sumpf- und Savannenlandschaft haben. Hier werden wir unseren Picknick-Lunch einnehmen. Nach der Wildbeobachtungsfahrt kehren wir zur Übernachtung in unser Camp zurück.

    Safari im Amboseli Nationalpark in Kenia
  • Tag 7
    Ziwani Schutzgebiet

    Heute geht zum Voyager Ziwani Camp, gelegen in dem privaten Ziwani Schutzgebiet am Tsavo West Nationalpark, ganz in der Nähe der tansanischen Grenze und in Sichtweite des Kilimanjaro. Das Mittagessen können wir im Camp, mit Blick auf den von Hippos und Krokodilen bewohnten See, genießen. Nachmittags steht nach Wunsch eine Pirschfahrt im Wildreservat oder eine naturkundlich geführte Wanderung auf dem Programm. Hier entdecken wir die typische Landschaft und Vegetation dieser Gegend, lernen Tierspuren zu entdecken und zu lesen und erfahren von unserem Guide viel über die Lebensweise der Tiere. Ein Highlight erwartet uns dann nach Sonnenuntergang, eine nächtliche Pirschfahrt. Da das Camp in einem wildreichen privaten Schutzgebiet außerhalb des Nationalparks gelegen ist (im Nationalpark sind Nachtpirschfahrten in der Regel nicht erlaubt), haben wir hier die seltene Gelegenheit, auf einer Nachtpirschfahrt besonders die nachtaktiven Tiere zu beobachten. Mit Glück begegnet uns vielleicht sogar ein Leopard. Übernachtung in einem von ECOtourism Kenya zertifizierten Luxus-Safaricamp.

    Amboseli Nationalpark mit Blick auf den Mount Kilimanjaro in Kenia
  • Tag 8
    Tsavo Ost Nationalpark

    Noch vor dem Frühstück gehen wir auf Fußpirsch mit dem erfahrenen Naturführer des Camps. Auf unserem Weg um den See herum haben wir die Chance, die Flusspferde im Wasser zu beobachten und den Krokodilen bei ihrem morgendlichen Sonnenbad zuzusehen. Dann geht es in den Tsavo Ost, die Heimat der „Roten Elefanten“. Wir unternehmen eine erste Pirschfahrt auf dem Weg zu unserer Unterkunft, die zentral im Park liegt. Nach dem Lunch starten wir zu einer weiteren Wildbeobachtungsfahrt, wo uns Giraffen, Zebras, Büffel, Gazellen, Wasserböcke und Elefantenherden erwarten. Auch Vogelliebhaber kommen auf Ihre Kosten: Nashornvögel, Adler, Eisvögel, Webervögel, Riesentrappen, Störche, Marabus und viele andere Vogelarten können und begegnen. Im Tsavo Ost, der zusammen mit dem angrenzenden Tsavo West das größte Wildschutzgebiet Kenias bildet, leben auch viele Großkatzen wie Löwen, Geparden und Leoparden. Am Nachmittag besuchen wir exklusiv als Adoptiveltern die Elefanten-Auswilderungsstation des David Sheldrick Wildlife Trust, von wo aus Elefantenwaisen, die im Elefanten-Waisenhaus in Nairobi aufgezogen wurden, sich nach und nach an das Leben in freier Wildbahn gewöhnen. Unter dem Schutz ihrer Pfleger bewegen sich die Jungtiere tagsüber im Park, lernen die dort lebenden Elefanten kennen und gewöhnen sich so nach und nach an die Wildnis, bis sie dann schließlich sich einer der im Park beheimateten Elefantenherden anschließen. Im Gespräch mit den Pflegern erfahren wir viel über die Aufzucht und das Verhalten der Elefanten und dürfen beim Füttern helfen. Bei Sonnenuntergang fahren wir dann in unsere Unterkunft zurück. Abendessen und Übernachtung in Lodge/Luxus-Zeltcamp im Tsavo Ost Nationalpark.

    Elefanten im Tsavo Ost Nationalpark in Kenia
  • Tag 9
    Tsavo Ost Nationalpark - Küste

    Noch vor dem Frühstück machen wir eine Pirschfahrt im Park, um die Tiere bei ihren morgendlichen Aktivitäten zu beobachten. Nach dem Frühstück geht es dann mit einer weiteren Safari zum Buchuma Gate, wo wir unser Mittagessen einnehmen, und von da aus weiter auf dem Nairobi-Mombasa-Highway nach Mombasa, in die quirlige Hafenstadt am Indischen Ozean. Wir durchfahren die Stadt auf dem Weg zur Südküste, wo wir am Nachmittag in unserem direkt am Indischen Ozean gelegenen Strandhotel eintreffen. Hier können wir uns im Pool erfrischen und den faszinierenden Blick aufs Meer genießn. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

    Löwen im Tsavo Ost Nationalpark in Kenia.
  • Tag 10
    Strandurlaub

    Am kilometerlangen feinen weißen Sandstrand von Diani Beach können Sie die nächsten Tage entspannen, die Uhr vergessen und jede Minute Ihrer Safarierlebnisse Revue passieren lassen. Das Hotel bietet neben ausgezeichnetem Essen, Swimmingpool und 3 kleinen Relaxpools Tennisplätze, viele Wassersportmöglichkeiten wie Tauchen, Katamaransegeln, Wind- und Kitesurfen und Hochseefischen. In dem eigenen Spa des Hotels kann man sehr schöne Wellnessangebote genießen. Unterbringung mit Halbpension im Indian Ocean Beach Resort.

    Badeurlaub am Strand in Mombasa in Kenia
  • Tag 11
    Delfin-Beobachtung und Schnorcheln im Kistie-Meeresnationalpark

    Unser Tagesausflug führt uns nach Shimoni, wo wir mit einem traditionellen Segelschiff (Dhau) zu unserer Bootstour in den Kisite Meeresnationalpark starten. Schon können wir nach Delfinen Ausschau halten, die hier gut zu beobachten sind. Dann geht es zum Schnorcheln in einer der faszinierendsten Unterwasserwelten Afrikas zu einem Paradies mit Korallen, tropischen Fischen und Meeresschildkröten. Mittags genießen wir auf der Wasini-Insel ein Vier-Gänge-Menü mit frischen Zutaten aus dem Meer, Swahili-Art zubereitet. Dann machen wir einen Spaziergang durch das Dorf und durch den Korallengarten - ein Ökotourismus-Projekt der Frauen von Wasini, mit dem die Mangrovenwälder geschützt und ein Zusatzeinkommen erwirtschaftet wird. Mit dem Boot fahren wir dann zurück nach Shimoni, zur Besichtigung der berühmten Sklavenhöhlen. Die Bewohner von Shimoni erinnern hier an die dunkle Geschichte des Sklavenhandels an der ostafrikanischen Küste und unterstützen mit den Einnahmen Projekte in ihrer Gemeinde. Danach fahren wir zurück zum Hotel.

  • Tag 12 - 13
    Strandurlaub und Kochkurs in Familie

    Zwei weitere Tage stehen zum Relaxen am Strand zur Verfügung. Am Abschiedsabend erwartet uns noch eine ganz besondere Aktivität: wir sind zu Gast in einer kenianischen Familie, wo wir mit den Frauen zusammen Köstlichkeiten der afrikanischen Küche zubereiten. Mit einem gemeinsamen Essen am Lagerfeuer mit Gespräch und afrikanischen Geschichten lassen wir den Abend ausklingen.

  • Tag 14
    Flughafentransfer

    Je nach Flugzeit können Sie heute noch Ihr Strandhotel genießen. Die Reise endet mit dem Transfer zum Flughafen Mombasa, von wo Sie Ihren Rückflug antreten.

Zeitraum Von Bis Preis Plätze  
von 01.12.2018
bis 14.12.2018
01.12.2018 14.12.2018 2.599,00€ Anfragen
von 22.12.2018
bis 04.01.2019
22.12.2018 04.01.2019 3.599,00€ Anfragen
von 05.01.2019
bis 18.01.2019
05.01.2019 18.01.2019 2.899,00€ Anfragen
von 26.01.2019
bis 08.02.2019
26.01.2019 08.02.2019 2.899,00€ Anfragen
von 16.02.2019
bis 01.03.2019
16.02.2019 01.03.2019 2.899,00€ Anfragen
von 09.03.2019
bis 22.03.2019
09.03.2019 22.03.2019 2.899,00€ Anfragen

Enthaltene Leistungen

  • Alle Parkeintritte
  • Alle Pirschfahrten und Transfers im landesüblichen Geländefahrzeug während der Safari
  • Alle Übernachtungen im Doppelzimmer in den genannten Unterkünften oder gleichwertig
  • Frühstück (F) / Mittagessen (M) / Abendessen (A) wie angegeben
  • lokaler, englischsprachiger Fahrer/Guide mit guten Deutschkenntnissen
  • Bootstour Lake Naivasha
  • Bootsausflug in den Meeresnationalpark
  • Kochkurs afrikanische Küche in kenianischer Familie
  • Spende an das Elefanten-Waisenhaus des David Sheldrick Elephant Trust (Adoption eines Elefanten-Waisen pro Teilnehmer)
  • Spende an ein Projekt für benachteiligte Kinder in Ostafrika
  • Kompensation der durch die Rundreise verursachten CO₂-Emmission durch Spende an ein Klimaschutzprojekt
  • Flugrettungsversicherung (bei bestehender Auslands-Krankenversicherung)
  • ausführliches Reiseinfopaket

Nicht Enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug (Flüge gibt es ab ca. 620 EUR pro Person - gerne erstellen wir ein Angebot)
  • Ballonfahrt über der Massai Mara (Tag 3): 490 EUR pro Person
  • Besuch eines Massaidorfs an der Massai Mara (Tag 4): 20 EUR pro Person
  • Wanderung mit Massaikriegern am Amboseli (Tag 5): 30 EUR pro Person
  • Besuch eines Massaidorfs am Amboseli (Tag 5): 20 EUR pro Person
  • Visum für Kenia (ca. 50,- USD)
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Dinge des persönlichen Bedarfs
Bitte beachten Sie abschließend zum Verlauf Ihrer Kenia Gruppenreise: 

Falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht. Länge und Schwierigkeitsgrad der Spaziergänge und Wanderungen können je nach Wetterbedingungen und Fitness der Gruppe variieren. Änderungen im Programmablauf können z.B. aus Witterungsgründen vorkommen, um einzelne Programmpunkte an die gegebenen Umstände vor Ort anzupassen. 

Bitte beachten Sie bei all unseren zusätzlichen Empfehlungen: 

Wir suchen die optionalen Ausflugsprogramme nach bestem Wissen und Gewissen aus und bieten Ihnen die Vermittlung als kostenlosen Service an. Die Durchführung der Aktivitäten kann nicht garantiert werden. Bitte teilen Sie uns Ihre verbindlichen Buchungswünsche unter Angabe Ihrer Buchungsnummer bis spätestens sechs Wochen vor Reiseantritt per E-Mail mit. Die Bestätigung erfolgt unsererseits mit Versand der Schlussunterlagen ca. 14 Tage vor Abreise. Die Bezahlung der gewünschten Aktivitäten erfolgt vor Ort. Die angegebenen Preise entsprechen ohne Aufschlag den Preisen vor Ort. 


Hier finden Sie alle Kenia-Gruppenreisen im Überblick.