Namibia ist in vieler Hinsicht ein Vorzeigestaat Afrikas, was im Schatten der Medienaufmerksamkeit für den Nachbarstaat Südafrika oft untergeht. Der Gründe gibt es viele, einer ist sicher, dass es aus Namibia fast nie Katastrophen oder Krisen zu berichten gibt. Bei der Pressefreiheit rangiert Namibia weltweit auf einem der vorderen Ränge, es gibt keinen Hunger und es gibt weder soziale Verwerfungen noch politische Unruhen. Namibia ist der Vorzeigestaat Afrikas, auch wenn das noch nicht bis in alle deutschsprachigen Redaktionen vorgedrungen ist.

Viele Gründe also, bei einer Afrika-Reise das Land Namibia als sein Reiseziel zu wählen. Ein weiterer kommt dazu, wenn man ein einigermaßen an den Vorgängen in der Welt interessierter Reisender ist. In Namibia wird der Tourismus intensiv betrieben – und er wird aus guter Voraussicht ökologisch nachhaltig betrieben. Deshalb sollte Namibia eines der bevorzugten Reiseziele einer Afrika-Reise sein, wenn man darauf wert legt, dass die Reise keine Schäden in der besuchten Region hinterlässt, sondern ökologisch nachhaltig vonstatten geht.

Bei den ökologischen Reisen führend: Namibia als Reiseziel in Afrika

Ökologisch nachhaltig zu reisen ist nicht nur en vogue, es ist heutzutage gerade zu eine Verpflichtung, wenn man seine Existenz auf diesem Planeten mit ein wenig Sinn ausstatten möchte. Hier bei Touring-Afrika.de sind alle angebotenen Reisen ökologisch nachhaltig und empfehlenswert. Die diversene Reisen, die nach Tansania in die Serengeti führen, eine Rundreise durch Südafrika oder einen eher entspannteren Strandurlaub in Ghana – bei allen angebotenen Reisen ist sichergestellt, dass sie in Einklang mit den vor Ort bestehenden Verpflichtungen zur Nachhaltigkeit durchgeführt werden.

Insofern ist es nicht nur im Falle einer Buchung einer Reise nach Namibia sichergestellt, dass man dort nachhaltig reist, sondern bei allen auf Touring-Afrika.de angebotenen Reisen.

Elefant am Wasserloch, Ökotourismus Namibia

Vorreiter Namibia nicht nur führend in punkto Nachhaltigkeit

Es bleibt aber unstrittig, dass Namibia in Sachen Nachhaltigkeit und ökologischem Reisen ein Vorreiter ist, wie Namibia ohnehin ein Vorreiter in so vielen Dingen in Afrika ist.

Die Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Highlights Namibias sind hier auf der Webseite an vielen Orten zu finden, ein Beispiel sind die Nationalparks in Namibia, in denen Safari in Namibia bestens möglich ist.

Es bleibt dabei unerheblich, ob man Gruppenreisen nach Namibia bucht oder als Individualreisender nach und durch Namibia unterwegs ist: Hier wird Nachhaltigkeit groß geschrieben.

Sicherheit und Nachhaltigkeit auf Namibia-Reise

Selbst bei einer Namibia-Safari werden die neuen, hochgeschätzten Werte der Nachhaltigkeit in Namibia eingehalten. Das können nicht alle Reiseländer im südlichen Afrika von sich behaupten.

Weitere Anziehungspunkte in Namibia, neben einer Namibia-Safari sind übrigens die vielen weiteren Sehenswürdigkeiten in Namibia. Da sei neben der Wüste Namib und der Hauptstadt Windhoek auch der Fish-River-Canyon oder das Cape Cross genannt. Ebenso bekannt und besuchenswert sind die legendären Feenkreise in Namibia, nicht zuletzt die Skelettküste, an der man bei einer Namibia-Reise kaum vorbeikommt.

Wer ein interessantes, aber sicheres und relaxtes Reiseziel im südlichen Afrika sucht, dem sei schlicht Namibia ans Herz gelegt. Hier gibt es viele Highlights und gleichzeitig wenig Stress bei absoluter ökologischer Nachhaltigkeit, wie sie in den letzten Jahren schwer bedeutsam wurde. Was nicht zuletzt für die Entscheidungskraft der Menschen aus Mitteleuropa auf Afrika-Reise spricht.