Die Seychellen sind unter den Afrika-Reisen ein absolutes Traumziel, da führt trotz aller Schönheit und Aufregung einer Safari oder dem Besuch eines Nationalparks auf dem afrikanischen Kontinent kein Weg dran vorbei. Wenn es dann unter den Reisezielen auf den Seychellen noch einmal einen herausragenden Ort gibt, dann muss er wahrlich eine Menge zu bieten haben. Und das ist bei diesem Reisetipp für eine Afrika-Reise der Fall:

Das Desroches Island Resort liegt einsam, aber herrlichst gelegen auf der kleinen Insel Desroches, die mit über 200 Kilometern Entfernung zur Hauptinsel Mahé der Seychellen wahrlich Abgeschiedenheit garantiert. Sicher, der Preis ist nicht ganz niedrig für Übernachtungen im Desroches Island Resort aber ist ein einmaliges Erlebnis, denn so weit weg von jeglicher sonstiger Zivilisation kann man auf diesem Planeten selten Urlaub machen. Und wenn, dann nicht in jenem Luxus, den das Desroches Luxus Resort für seine Gäste bereit hält.

Luxusresort ermöglicht exotischen Traumurlaub

Doch der Reihe nach. Was ist die Desroches Island? Sie gehört zur Gruppe der Amiranten, die wiederum nach dem gleichnamigen Atoll benannt sind. Mit einer Gesamtfläche von nur 3,2 Quadratkilometern kann man sich ausmalen, wie herrlich alleine und ruhig man hier urlaubt. In Längsrichtung ist die Insel 6 Kilometer lang, aber sie ist maximal einen Kilometer breit und an vielen Stellen noch schmaler.

Steht man in der Mitte eines vielleicht 500 Meter breiten Streifens der Insel, sieht man problemlos zu beiden Seiten das Wasser, was aber auch an den anderen Stellen meistens möglich ist.

Besonders einladend an Desroches ist aber der sie komplett umgebende Sandstrang mit einer Länge von 15 Kilometern. Genau diese Bilder sind es, die man aus Katalogen von Urlaub auf den Seychellen kennt, die hier bei einem Trip nach Desroches wahrhaftig vor dem eigenen Auge auftauchen.

Sandstrand soweit das Auge reicht: Geheimtipp Desroches Island auf den Seychellen

Entdeckt wurde Desroches 1711 durch einen gewissen Chevalier de Roslan, der sie nach dem Chevalier des Roches benannte. Dieser war damals Gouvernour jener Insel, welche heute als Reunion geographisch zu Afrika, politisch zu Europa gehört. Auch die Briten entdeckten die Insel und nannten sie – weniger kreativ – Wood Island. Immerhin gab es dafür einen guten Grund: die Insel besitzt auch heute noch einen sehr dichten Baumbestand.

Das machte sich das Desroches Island Resort ebenso wie den perfekten Sandstrand der Insel zunutze. Nur etwas über 100 Betten bietet es an. Damit ist klar, dass man auf der ansonsten beinahe unbewohnten Insel (nur 50 dauerhaft hier lebende Menschen) einen herrlichen Urlaub erleben kann, der noch dazu in entsprechendem Publikum stattfindet. Wobei man sich diesem auf der Insel auch entziehen kann.

Anreise zur Desroches Island, Heimat von Schildkröten

Eine kleine Landebahn macht die Anreise per Flugzeug möglich, ein kleiner Leuchtturm verbreitet typische Inselatmosphäre und dann ist da ja noch der umgebende Ozean. Im Norden gibt es die Shark Rocks im Meer zu erleben, ansonsten ist die Umwelt hier von dem Riff geprägt, an dessen Südende sich die Insel befindet.

Die Strände übrigens machen nicht nur den Gästen auf einer Seychellen-Reise Freude. Sie sind auch wichtiger Lebensraum für die hier lebenden verschiedenen Schildkröten-Arten. Man sieht also, das Bild eines perfekten Urlaubs in der Exotik wird auch durch diese Aspekte abgerundet. Ein höchst exklusives Reiseziel einer Reise auf die Seychellen, eine eigene Sehenswürdigkeit für sich: das Desroches Island Resort auf einer nahezu unbewohnten Insel.