Mit dem Namen “Tsavo” existieren zwei Nationalparks in Kenia. Einmal der Tsavo West Nationalpark und dann der Tsavo Ost Nationalpark, welcher nicht nur der größere von den beiden ist, sondern der größte überhaupt in Kenia. Aufgesplittet wurde der einst verbundene Nationalpark allerdings nur aus administrativen Gründen. Die heutige Grenze zwischen den beiden Nationalparks besteht aus der Fernstraße zwischen Nairobi und Mombasa. auf unseren Kenia Reisen können Sie sowohl Ost als auch West besuchen.

Mit touring-afrika.de-Kenia Reisen zum Tsavo Ost NMationalpark

Daten und Infos rund um den Tsavo Ost Nationalpark

Heute hat der Tsavo Ost Nationalpark, oft auch auf deutsch als Tsavo East Nationalpark bezeichnet, 11.700 Quadratkilometer Fläche, von denen allerdings nur etwa ein Drittel für Besucher zugänglich ist. Der zugängliche Teil wird im Norden vom Galana River begrenzt.

Dennoch kann der Besucher von der aufgrund Fläche und Lage des Parks nicht erstaunlichen riesigen Artenvielfalt profitieren. Alles, was das Herz des Ostafrika-Reisenden in der Tierwelt begehrt, ist hier zu finden.

Bemerkenswert sind vor allem die “roten Elefanten”, die ihren Namen erhalten haben, weil sie sich hier im Tsavo Ost Nationalpark oft in der rötlich gefärbten Erde wälzen – Lateriterde, um genau zu sein – und so scheinbar diese Farbe annehmen, wenn sie ein für Elefanten typisches Staub- oder Schlammbad nehmen.

Hier in der Region ereignete sich auch der Überfall der “Menschenfresserlöwen” auf die Bauarbeiter einer Eisenbahn. Allerdings war das im Jahr 1898 und heutzutage ist die Sicherheit natürlich kein Problem mehr. Stattdessen können sich Besucher an der großen Zahl an Löwen und auch Elefanten begeistern.

Dass hier im Tsavo Ost Nationalpark auch Gazellen, Antilopen, Zebras, Giraffen, Flusspferde, Leoparden und viele weitere Tiere leben, muss man wohl kaum noch erwähnen. Dazu kommen über 600 verschiedene Vogelarten, von denen der Vogel Strauß, der Massai-Strauß der wohl auffälligste und bei Touristen beliebteste ist. Besuchen Sie doch eine Straußenfarm auf einer unserer Kenia Individualreisen.

Treffpunkt großer Ansammlungen von Tieren sind jeweils die Wasserstellen, von denen es einige im Park gibt und die gut zu erreichen sind. Dort finden sich häufig auch viele Krokodile, die es ebenso auf die Ansammlungen von großen Tieren abgesehen haben, wenn auch mit einer etwas anderen Motivation als die Touristen. Genauso gibt es hier die Möglichkeit, einigen Krokodilen zuzusehen, wie sie vom Park-Personal gefüttert werden. Wer also an den Wasserstellen Pech hat (was unwahrscheinlich ist), wird dennoch auf jeden Fall Krokodile zu Gesicht bekommen.

Tsavo Ost Nationalpark-Kenia Individualreisen mit touring-afrika.de

Touren und Tipps innerhalb des Tsavo Ost Nationalparks

Da der Tsavo Ost Nationalpark einer der größten Afrikas ist, lohnen sich Tagesausflüge hierhin kaum. Für eine standesgemäße Safari sollte man schon 2 bis 3 Tage Zeit mitbringen.

Obwohl hier nur Sandpisten bestehen, ist der Park ganzjährig mit PKW befahrbar, die Höchstgeschwindigkeit liegt aber bei 40km/h. Somit sind auch ganzjährig Safaris möglich, an deren Abenden man jeweils in einer der vorhandenen Lodges nächtigen kann. Lust auf Safari bekommen? Dann buchen Sie doch eine geführte Kenia Gruppenreise!

Gebühren

Der Eintritt beträgt 40 US-Dollar für Erwachsene, 20 US-Dollar für Kinder.

Kenia Reisen mit touring-afrika.de

Unterkünfte

Im Tsavo Ost Nationalpark bestehen sowohl mehrere Lodges als auch mehrere Camps, so dass eine Unterkunft passend zum Geldbeutel möglich ist. Auf unseren Afrika Reisen finden Sie etwas für jeden Geldbeutel.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit seien da die Camps Satao Camp, Tarhi Camp, Ndololo Camp, Paterson Camp, Galdessa Camp und das Epiya Chapeyu Camp genannt. Wie zuvor erwähnt existiert hier allerdings auch eine passable Auswahl an Lodges.

Nützliche Links zum Tsavo Ost Nationalpark

Der Tsavo East Nationalpark bei protected planet (englisch)

Der Tsavo East Nationalpark beim Kenya Wildlife Service