Unterwegs in ganz Afrika und neuerdings auch in Europa ist der Circus Debre Berhan im wahrsten Sinne des Wortes eine Attraktion. Die aus Äthiopien stammende Truppe hat mit einfachsten Mitteln den Weg in die Weltspitze der internatoinal begehrten Zirkusse geschafft. Ist es ohnehin schon ungewöhnlich, dass dies einem Zirkus aus Afrika gelingt, so ist es noch ungewöhnlicher, wenn ein Ensemble aus Äthiopien es bis nach Europa schafft.

Doch der Reihe nach. Wer sind die Leute, die den Circus Debre Berhan betreiben, wann haben sie ihn gegründet und woraus besteht ihr Programm? Das sind die Fragen, die im Folgenden beantwortet werden sollen, wie natürlich auch die Frage, wo sie denn überall auftreten und ob man sie nicht vielleicht im Zuge einer Afrika-Reise auf ihrem eigenen Kontinent erleben kann.

Highlight bei einer Äthiopien-Reise: der Circus Debre Berhan

Denn die Antwort auf die Frage, wer die Künstler und Artisten beim Circus Debre Berhan sind, ist eine spannende. Alle Teilnehmer hier haben einen physischen Defekt, eine körperliche Behinderung oder sind gehörlos oder Ähnliches. Und trotzdem vollbringen sie in ihrem Gebiet absolute Höchstleistungen der künstlerischen Darbietungen.

Mit dieser Konstellation ist der Circus Debre Berhan mehr als nur eine reine Unterhaltungsveranstaltung, ein Highlight in Äthiopien. Der Circus transportiert auch eine soziale Botschaft. Dass es für Menschen mit Einschränkungen, denen oft deutlich weniger geholfen wird oder werden kann als in Industrienationen, möglich ist, Spitzenleistungen zu vollbringen. Welche so unterhaltsam sind, dass sie Menschenmassen anziehen, die Eintritt bezahlen um ihren Darbietungen zusehen zu dürfen. Das macht vielen Menschen in ähnlicher Lage in Afrika Mut. Die Betreiber gehen damit in die genau entgegengesetzte Richtung jener “Freak Shows”, in denen man missgebildete Menschen früher zirkusartig präsentierte.

Sozialer Zirkus als Antipode zur Freak Show – der Circus Debre Berhan

Die Idee, sich mit künstlerischen Höchstleistungen gegen das Freakhafte am eigenen Sein zu wehren, stammt nicht aus Äthiopien, da gab es schon andere Vorreiter, beispielsweise in Brasilien. Doch der Cirus Debre Berhan erwuchs aus dem im Jahr 1991 gegründeten Circus Addis Abbeba, einer von mittlerweile fast 25 Zirkussen in Äthiopien. Mit dem besonderen Fokus auf die Eigenschaften der Teilnehmer sind sie zur Zeit auf Reisen in Äthiopien, wo sie ihre Message unters Volk bringen möchten, aber ebenso unterhalten und vergnügen.

Sie waren bereits auf diversen Veranstaltungen in Europa, das dient aber mehr der Generierung von Mitteln, um später auch an vielen anderen Orten Afrikas ihre Performance durchführen zu können. Fast 100 Akrobaten, Tänzer und sonstige Fahrensleute umfasst das Ensemble des Circus Debre Berhan. Wer unterwegs in Äthiopien oder an anderen Reisezielen in Afrika an einer ihrer Aufführungen vorbeireist, sollte sich dies nicht entgehen lassen.

Tourdaten des Zirkus – auf Reise durch Afrika

Impressionen von ihren Darbietungen – besonders sehenswert sind auch die sehr afrikanisch anmutenden Kostüme – gibt es in dieser Galerie bei der BBC zu sehen. Wie dort festzustellen ist, gibt es auch eine Menge Kinder, ebenfalls mit Behinderungen, die an diesem Tanztheater und Zirkus teilnehmen. Faszinierend und noch eine wichtige Botschaft mehr: keiner wird ausgeschlossen und gerade die ganz jungen können äußerst fähig sein.

Eine eigene Webpräsenz hat der Circus Debre Berhan ebenfalls, dort gibt es auch die aktuellen Tourdaten nachzulesen sowie weitere schöne Bilder von diesem bemerkenswerten Zirkus aus Äthiopien, der durch die ganze Welt und vor Afrika reist.