Autoreise durch Südafrika

Schon immer wollte ich mit dem Auto durch Südafrika fahren und so das Land und dessen überwältigende Natur erkunden. Also suchte ich Internet nach Angeboten und Erfahrungsberichten. Dabei informierte ich mich bei touring-afrika.de über eine 16 – tägige Mietwagenrundreise und hatte das Angebot für meine Familie und mich gefunden.

Tag 1        Flug von Frankfurt nach Johannesburg

Unsere Südafrika – Reise beginnt in Bergisch Gladbach, von wo aus wir mit der S – Bahn zum Kölner Hauptbahnhof und dann mit dem ICE zum Frankfurter Flughafen fahren. Ich bin aufgeregt und freue mich auf das, was uns erwarten wird. In Frankfurt angekommen startet unser etwa 9 – stündiger Nachtflug nach Johannesburg kurz nachdem wir eingecheckt haben.

Tag 2        Autofahrt nach Pretoria

Mietwagenrundfahrt Pretoria Skyline

Nach der Ankunft am Flughafen Johannesburg erhalten wir am Mietwagenschalter die Schlüssel zu unserem Auto – einem roten VW Golf. Erschöpft und müde von dem langen Flug sind wir froh, dass uns die Suche im großen Mietwagen Angebot auf eigene Faust erspart bleibt, denn diese Leistung war bereits im Angebot auf touring-afrika.de enthalten. Nach einer guten Stunde Autofahrt erreichen wir die Zebra Country Lodge, die einen fantastischen Ausblick und große Zimmer bietet. Für die morgige Reise ruhen wir uns heute für den Rest des Tages aus.

Tag 3        Nahe des Blyde River Canyons

Die heutige Route führt uns zur ehemaligen Goldgräberstadt Pilgrim’s Rest und zu den Bourke’s Luck Potholes, eine von der Natur außergewöhnlich geformte Steinlandschaft entlang des Blyde Rivers. Ein Stück weiter mit dem Auto erleben wir einen atemberaubenden Ausblick vom God’s Window auf das Lowveld. Absolut unverzichtbar. Am Nachmittag kommen wir bei unserer nächsten Unterkunft nahe Ohrigstad an und beginnen unsere erste Safari, geleitet von einem englischsprachigen Führer, in einem offenen Geländewagen. Darauf habe ich mich besonders gefreut. Es dauert nicht lange bis uns der Reiseführer auf eine Giraffen Familie etwa 100 Meter rechts von uns aufmerksam macht. Wenige Minuten später entdeckt mein Bruder einige Zebras. Auf der ganzen Safari begegnen uns außerdem immer wieder zahlreiche Antilopen. Danach geht es zurück zur Hannah Game Lodge in Ohrigstad. Auch diese Unterkunft bietet eine tolle Aussicht auf die Umgebung und einen Swimmingpool. Das Essen ist ebenfalls hervorragend.

Tag 4        Der Blyde River Canyon und das Karangowe Private Game Reserve

Mietwagenrundreise Blyde - River - Canyon

Zuerst fahren wir zum Blyde River Canyon und bestaunen die einzigartige Aussicht mit einem Spaziergang. Dann fahren wir weiter zum Karangowe Private Game Reserve. Am Nachmittag startet hier eine Safari mit englischsprachigem Führer wie schon in Ohrigstad. Die im Angebot beschriebenen „Big Five“ (Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und Büffel) können wir bis auf Leoparden tatsächlich entdecken. Ein unglaubliches Erlebnis, diese Tiere einmal in freier Wildbahn zu sehen. Leider gibt es da auch sehr viele Mücken. Nach einiger Zeit endet die Safari in der Shiduli Private Game Lodge.

Tag 5        Karangowe Private Game Reserve

Morgens beginnt die erste Safari zu Fuß, nachmittags eine zweite wieder im Geländewagen. Und wieder kann man Südafrikas spektakuläre Flora und Fauna hautnah erleben. Heute allen voran: Zebras. An einer größeren Wasserstelle hält der Geländewagen an der eine Herde von mindestens 30 Tieren gerade trinkt. Später ist die Safari wieder zu Ende und wir übernachten wieder in der Shiduli Private Game Lodge.

Tag 6        Krüger Nationalpark

Mietwagenrundreise Krüger Nationalpark

Nach einer letzten Safari im Karangowe Private Game Reserve, soweit ohne besondere Begegnungen mit Tieren,leitet uns der Geländewagen in den berühmten Krüger Nationalpark. Dort angekommen beginnt wenige Stunden später die erste Fahrt durch den Wildpark. Auch hier lässt sich wieder Afrikas Natur beobachten, u.A. begegnen wir wieder einer Zebraherde und einem Nashorn, das laut des Reiseführers eine seltene, tief dunkelgraue bis fast schwarze Hautfärbung besitzt. Die Nacht verbringen wir im Nationalpark Camp Skukuza.

Tag 7        Mthethomusha Private Game Reserve

Heute fahren wir vom Krüger Nationalpark in das Mthethomusha Private Game Reserve und auch hier fahren wir in einem offenen Geländewagen auf Safari. Diesmal kann man vor allem die schöne Landschaft bewundern, denn sie ist umgeben von Granitfelsen, die zum Teil mit Felsmalereien der San verziert sind. Die Unterkunft ist heute die Bongani Mountain Lodge. An dieser ist, wie bei jeder bisherigen Unterkunft im Südafrika – Urlaub, nichts auszusetzen.

Tag 8        Swasiland

Wir fahren morgens los vom Mthethomusha Private Game Reserve über die Grenze Südafrikas nach Swasiland. Auch auf diese Reise habe ich mich gefreut, da ich durch touring-afrika.de vom Kunsthandwerk der Swasi erfuhr. Dieses kann man sich im Swazi Craft Market ansehen und kaufen. Genau das habe ich auch getan, weil ich mir dachte, eine kleine Stofffigur der Swasi ist das perfekte Souvenir. Am Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang durch das Mlilwane Naturreservat. Uns begegnen vor allem wieder einmal Antilopen. Diese Nacht schlafen wir im Mlilwane Wildlife Sanctuary.

Tag 9         Hluhluwe Imfolozi Game Reserve

Mietwagenrundfahrt - Breitmaulnashörner Hluhluwe

Am Morgen verlassen wir das Königreich Swasiland und fahren zum Hluhluwe Imfolozi Game Reserve in Südafrika. Auf touring-afrika.de wurde darauf hingewiesen, dass man hier gute Chancen hat, Breitmaulnashörner zu sehen. Das hat sich in unserem Fall bestätigt: wir entdecken ein Nashorn wenige Meter neben der Straße, welche das Tier offensichtlich gerade überqueren wollte. Das Tier geht direkt hinter unserem VW Golf entlang und bietet uns perfekte Fotoaufnahmen. So nah war ich so einem Tier noch nie. Das Hilltop Camp ist in dieser Nacht unsere Unterkunft.

Tag 10    iSimangaliso Wetland Park bei St. Lucia

Mietwagenrundreise St. Lucia See Steg

Die heutige Fahrt führt uns nach St. Lucia am indischen Ozean im Osten des Landes in den iSimangaliso Wetland Park, der zum UNESCO Weltnaturerbe zählt. In dem Park sehen wir einige Schildkröten im Wasser schwimmen und Elefanten, die etwas trinken. Später unternehmen wir eine 2 – stündige Bootstour über den St. Lucia See. Den Rest des Tages verbringen wir im St. Lucia Wetlands Guesthouse im Swimmingpool.

Tag 11        Cape Vidal

Nach 20 Minuten Autofahrt erreichen wir den Sandstrand in Cape Vidal. Wir spazieren oder liegen am Strand und genießen das angenehme Wasser bis wir nach ein paar Stunden zurück ins St. Lucia Wetlands Guesthouse fahren und dort auch diese Nacht verbringen.

Tag 12    Shakaland

Wir erreichen das Museumsdorf Shakaland nach 2 Stunden Autofahrt. Auf diesen Abschnitt der Reise waren wir alle gespannt, denn hier erfährt man alles rund um den Alltag, Sitten und Gebräuche sowie die Kleidung und Kunst der Zulu. Außerdem werden Kampftechniken und handwerkliche Fähigkeiten vorgeführt. Zu empfehlen ist außerdem das selbstgebraute Bier der Zulus, von dem ich positiv überrascht war. Auch die Unterkunft, welche aus runden Hütten besteht, ist traditionell im Zulu – Stil gebaut und eingerichtet. Das bedeutet nicht, dass es weniger komfortabel als die bisherigen Lodges ist. Auch das Essen lässt nicht zu wünschen übrig.

Tag 13    Drakensberge

Mietwagenrundreise - Drakensberge Aussicht

Die sehr lange Autofahrt (in unserem Fall über 5 Stunden) von Shakaland in die Drakensberge lohnt sich. Diese Berglandschaft bietet einen einzigartigen Ausblick und zählt auch zum UNESCO Weltnaturerbe. Gegen Abend erreichen wir unsere nächtliche Bleibe, das Alpine Heath Resort in der Nähe des Royal Natal Nationalparks.

Tag 14    Drakensberge

Mietwagenrundreise San - Felsenmalerei

Heute wandern wir zu Fuß durch die Gebirgslandschaft und sehen uns die kunstvollen Bergmalereien der San an. Diese bieten tolle Fotomotive, da man so etwas bestimmt noch nicht gesehen hat. Am Nachmittag entspannen wir uns auf unserer Terrasse im Alpine Heath Resort und genießen die Aussicht.

Tag 15    Fahrt zum Flughafen und Abflug

Jetzt müssen wir die Heimreise antreten und fahren dafür wieder zum Flughafen Johannesburg. Wir geben unseren Mietwagen ab und warten bis zum Boarding. Dann stehen uns wieder ca. 9 Stunden Flug nach Frankfurt bevor.

Tag 16    Ankunft zu Hause

Wir landen in Frankfurt in den frühen Morgenstunden und fahren von da aus mit dem ICE nach Köln Hauptbahnhof, dann geht es mit der S – Bahn wieder nach Bergisch Gladbach, wo wir auf einen ereignisreichen Afrika – Urlaub zurückblicken können. Das Angebot auf touring-afrika.de hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich kann es nur weiterempfehlen.