Südliches Afrika Reisen

Südliches AfrikaDie Länder des südlichen Afrikas:

Das südliche Afrika ist geprägt von der einzigartigen Natur in Namibia, Botsuana, Simbabwe, Mosambik und Südafrika. Innerhalb von Südafrika liegen als sogenannte Enklaven die zwei Königreiche Lesotho und Swasiland. Bei Afrika Safari Reisen in den landschaftlich atemberaubenden Ländern im südlichen Afrika können spektakuläre Naturschauspiele, artenreiche Flora und Fauna, Riten und Gebräuche exotischer Kulturen sowie beeindruckende Sehenswürdigkeiten und kosmopolitische Welt-Metropolen erlebt werden.

Das Farbenspiel der bis zu vierhundert Meter hohen Sanddünen der Namib-Wüste, der rote Sand der Kalahari, die wilden Tiere im Krüger Nationalpark, der sich über eine Breite von 1,7 Kilometern einhundert Meter in die Tiefe stürzende Sambesi, das riesengroße, fruchtbare Okavango-Becken, der majestätische Tafelberg und vieles mehr sind die unübertrefflichen Highlights in Südafrika. Genauer gesagt im südlichen Afrika, da Südafrika bekanntermaßen ein eigenständiger Staat ist.

Südafrika, die Regenbogennation am Kap der guten Hoffnung mit faszinierenden Küstenlandschaften sowohl am Atlantischen wie auch am Indischen Ozean, mit dem gigantischen Tafelberg, um den sich Kapstadt zur schillernden Weltmetropole am südlichsten Zipfel von Südafrika entwickelt hat. Südafrika, mit seiner eher vornehmen Hauptstadt Pretoria und der „heimlichen“ Hauptstadt Johannesburg, wo sich 2010 die ganze Welt ein Stelldichein gab und den 19. Fußballweltmeister ermittelte. Erstmals auf dem afrikanischen Kontinent stattfindend wurden im Juni / Juli 2010 Millionen Menschen von der Schönheit der Drakensberge, Gardenroute, Wein-Route, den Flusslandschaften des Limpopo und Oranje River, dem Blyde River Canyon, der rauen Wildheit der Karoo Halbwüste, den Naturreservaten und den Einwohnern von Südafrika begeistert. Südafrika Reisen sind einfach traumhaft!

Die Victoriafälle sind die breitesten zusammenhängend in die Tiefe von über einhundert Metern stürzenden Wasserfälle der Welt. Ihre Position bildet die Grenze zwischen dem zum südlichen Afrika gehörenden Simbabwe und zu Sambia. Der bis über dreihundert Meter aufsteigende Sprühnebel der Victoriafälle ist noch in dreißig Kilometern Entfernung sichtbar. Es sind die Wassermassen des durch sechs südafrikanische Länder fließenden Sambesi, die sich auf ihrem Weg zum Indischen Ozean hier in die Tiefe stürzen.

Namibia, das geheimnisvolle afrikanische Land der Mythen und Legenden, hat mit sehr ursprünglich lebenden Volksstämmen, dem Etoscha-Nationalpark, der langen Atlantik-Küste, an der Wale beobachtet werden können, der Namib-Wüste, Kalahari und seiner Hauptstadt Windhoek viele kontrastreiche Welten.

Botsuana und Mosambik, beides Nachbarländer von Südafrika, sind ebenso schillernd und beeindruckend wie die zwei Königreiche Lesotho und Swasiland.