Wassersport in Südafrika

Die besten Orte kurz vorgestellt

Dreitausend Kilometer atemberaubende Küste, wilde Flüsse, romantische Seen, Wasserfälle und viele Stauseen machen Südafrika zu einem Wassersportparadies.

Langebaan an der raueren Westküste, geschützt und atemberaubend schön an der Langebaan Lagoon gelegen, ist aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten fürs Segeln, Surfen, Kajakfahren, Angeln und mehr sehr geschätzt.

Kapstadt:
Am dichtesten bei liegen die weißen Traumstrände von Camps Bay mit der atemberaubenden Kulisse des Tafelbergs, allerdings ist der Atlantik recht kalt und hat eine starke Brandung.
Einige gute Tauchbasen hat Kapstadt mit Pro Divers in Sea Point und Table Bay Diving an der Waterfront. Sea Point bietet zudem ein Meeres-Schwimmbecken. Wind- und Kitesurfen sind am Bloubergstrand beliebt, Cape Sport Centre gibt umfassende Informationen.
Mehr über Kapstadt finden Sie hier!

False Bay ist das Surfmekka am Kap, in Muizenberg mit schönem Strand und Kalk Bay sind die Surfspots auch für Anfänger gut geeignet. Neben Surf-Kursen bietet Downhill Adventures Sand-Boarding.

Plettenberg Bay ist ein freundlicher, mondäner Badeort mit weißen Stränden am kristallklaren Wasser mit jeder Menge Sportangeboten, jedoch stets sehr gut besucht. Im Meeresnaturpark bestaunen Taucher die faszinierende Unterwasserwelt.

Hermanus bietet unzählige Outdoor-Aktivitäten, unter anderem Kajakfahrten und Haitauchen. Viele Veranstalter starten jedoch ihre Boote fürs Tauchen mit Haien ab Gansbaai, etwa fünfzig Kilometer entfernt. Hier können ebenso wie in Jeffreys Bay auch Wale beobachtet werden.

Von Jeffreys Bay, mit Supertubes und internationalen Wettbewerben, über Port Elizabeth bis hin zur Wild Coast mit Port Edward liegen die besten Surfspots an (bisher) noch nicht überfüllten weißen Sandstränden. Schnorcheln, Wasserski, Angeln, Kanu- und Kajakfahren in Mossel Bay, Victoria Bay und Hartenbos gehören ebenso dazu wie Kei Mouth am Südufer des gleichnamigen Flusses mit vielen Wassersportaktivitäten.

SurferDurban mit „Golden Mile“ (Strandpromenade) und die nähere Umgebung bieten jegliche Sportarten, egal ob Tauchen, Segeln, Surfen, Fallschirmspringen, Paragliding, Rad- und Extremsport. Orte um Durban mit attraktivem Wassersport sind: Umtamvuna Nature Reserve, Southbroom, Frederika Nature Reserve, Margate, Port Sheptone, Amanzimtoti, Umhlanga Rocks (erstklassige Hotels, familienfreundlich, Delfinbeobachtungen), Tongaat Beach, Blythedale Beach, Tuzi Gazi und mehr. Im St. Lucia-Gebiet an der North Coast von Mapelane bis ins Taucher-Paradies Sodwana Bay, Black Rock und Lala Nek (Hochseeangeln) bis zu den Stränden von Kosi Bay kann man Wassersport in atemberaubenden Landschaften betreiben.
Mehr über Durban finden Sie hier!

Die kontrastreichen Provinzen von Südafrika werden nicht nur vom atemberaubenden Panorama der Drakensberge und des Tafelbergs bestimmt, daher bieten sich in fast allen Provinzen auch attraktive Wassersportmöglichkeiten an den vielen Flüssen oder Stauseen. Zwei Beispiele dafür sind:

KwaZulu-Natal: Pietermaritzburg: Wassersport auf dem Stausee im Midmar Nature Reserve bei Howick.

Free State: Unweit von Blomfontein: Am Stausee im Gariep Dam Nature Reserve.

 

Quellenhinweise:
Die Fotos werden mit freundlicher Genehmigung von www.suedafrika-fotos.de verwendet!