Simon‘s Town – bunt und grandios

Simon’s Town, durch die False Bay vor Wind und Wetter geschützte, attraktive, viktorianische Stadt am Meer, liegt etwa eine knappe Stunde Autofahrt von Kapstadt entfernt. Die Fahrt an sich, entlang der atemberaubenden Küste mit grandiosen Ausblicken auf die einmalige Landschaft, vor allem ab Muizenberg, ist faszinierend und traumhaft schön. Im Übrigen ist Simon’s Town an das Metronetz von Kapstadt angeschlossen, sodass man die imposante Umgebung auch auf diese Weise genießen kann.
Seit dem 17. Jahrhundert als Marinestützpunkt genutzt, findet sich diese Bestimmung bis heute. Deshalb sieht man in Simon’s Town viele Offiziere in feschen Uniformen, die hier am bedeutendsten Stützpunkt der südafrikanischen Marine ihren Dienst tun. Simon’s Town hat einen wunderschönen Hafen, einige unterhaltsame Museen, wie das Simon’s Town Museum und das South African Naval Museum, zahlreiche Schmuck- und Antiquitätenläden vor allem an der Hauptstraße gelegen und entlang der hinreißenden Küste in Richtung Cape Point zahlreiche Wassersportmöglichkeiten.
Long Beach, Seaforth Beach und Boulders Beach sind fabelhafte Badestrände. Das hier ruhigere Meer mit seinen wärmeren Wassertemperaturen gibt auch den Kindern Gelegenheit, sicher im großen Atlantik zu planschen oder zu schwimmen. Abenteuerlichere Möglichkeiten für allerlei Wassersport, beispielsweise Kajakfahrten und natürlich Surfen bieten sich ebenso an wie Schnellboot-Fahrten nach Seal Island oder zum Cape Point und die außergewöhnlichen Bootsfahrten zu den populären Walbeobachtungsplätzen. In Boulders Beach befindet sich auch die Kolonie der dreitausend Pinguine, dessen Schutzgebiet Teil des Table Mountain National Park ist.
Südafrika - Boulders Beach - Pinguine

Auf einer Sonnenterrasse mit Meerblick die unterschiedlichsten kulinarischen Köstlichkeiten genießen und dabei das bunte Treiben am Strand oder des Hafens beobachten hat man vor allem im vegetarisch ausgerichteten Tibetan Teahouse, im erstklassigen Bistro Bon Appetit, das von französischen Einflüssen inspiriert ist oder man probiert allerlei Köstlichkeiten in Bertha’s Fischrestaurant. Gute Unterkünfte findet man beispielsweise im Quayside oder British Hotel, das mit ungewöhnlich eingerichteten Zimmern überrascht, das Southern Right Hotel liegt etwas außerhalb.