Südafrika - Reisen - Route 62

Die Route 62 in Südafrika

Die Route 62, namentliche Anleihen an die legendäre amerikanische Route 66 sind eventuell nicht ungewollt, ist wie das amerikanische Vorbild eine Fernstraße, die durch landschaftlich reizvolle Gebiete in Südafrika führt. Etwa 850 Kilometer ist die Route 62, in den Provinzen Western Cape und Northern Cape gelegen, lang. Damit werden unterschiedlichste, einzigartige Landschaften von der Route 62 tangiert. Sie ist die aufsehenerregende Alternative zur Nationalstraße N2 für Besucher, die von Kapstadt aus zur nicht minder bekannten Garden Route aufbrechen.

Entlang der Route 62 begeistern atemberaubende Gebirgspässe und weite, herrlich grüne oder landwirtschaftlich genutzte Täler. Architektonisch begeisternde Städte wie beispielsweise Paarl sind auf der Route 62 erreichbar. In weiten Ebenen können während der Fahrt auf der Route 62 freilebende Strauße beobachtet werden.

Innerhalb der Route 62 liegt die weltberühmte Wine-Route, die durch alle bedeutenden Weinbauregionen in Südafrika entlang der Garden Route führt. Ab dem malerischen Künstler-Städtchen Montagu ist die Route 62 für einige hunderte Kilometer die offizielle Regionalstraße R62, die im Gegensatz zur heutigen Route 62 vor dem Bau der Nationalstraße N2 bis nach Port Elizabeth führte. Das hinreißende Montagu ist in jedem Fall einen längeren Aufenthalt wert. Erreicht wird das Städtchen, in dem viele Künstler und Aussteiger leben, auf der Route 62, wenn man vom Breede River Valley kommend den Cogmanskloof-Pass nahe bei Robertson überquert hat. Ruhe und Gelassenheit, Thermalquellen, Wander-Trails mit imposanten Schluchten und überwältigenden Gebirgsbächen, Mountainbike-Touren bis über vierzig Kilometer Länge in die fantastische Umgebung findet man in Montagu an der Route 62.

Nach Barrydale wird auf der Route 62 Ladismith erreicht, danach Calitzdorp, ein Weinbaugebiet, in dem die Produktion von Likörweine im Mittelpunkt steht. Das Weingut Boplaas, dessen Weine internationale Auszeichnungen haben, bietet unter anderem Portweinproben.

Um und in Oudtshoorn, die Route 62 durchquert nun bereits die außergewöhnliche Landschaft der Little Karoo, überraschen zahlreiche Straußenzuchtfarmen. Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts werden hier, im wüstenhaften Gebiet der Karoo, die großen, flugunfähigen Vögel gezüchtet. Oudtshoorn hat knapp 100.000 Einwohner, gilt als Zentrum der Afrikaaner-Kultur und ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für weitere faszinierende Erlebnisse in Südafrika. Beispielsweise erreicht man von der Route 62 in nördlicher Richtung über Cango Caves den spektakulären Swartberg-Pass. Ebenso gilt der Seweweekspoort-Pass als verkehrstechnische Meisterleistung, die von Oudtshoorn aus erreicht werden kann.

Über De Rust kann man nun auf der Route 62 bis Port Elizabeth an der Küste des Indischen Ozeans oder in nördlicher Richtung zum Karoo Nationalpark unterwegs sein.