Südafrika - Reisen - Büffel

Kaffernbüffel (African Buffalo)

Syncerus caffer

Allgemeines

• Schulterhöhe (Bullen): 1,60 m (Kühe sind etwas kleiner)
• Gewicht: 400 – 900 kg
• Hörner: bis zu 125 cm lang
Kennzeichnend für den Kaffernbüffel sind die auffällig, gebogenen Hörner. Diese werden zur Stirn hin breiter und enden direkt über der Stirn in einem großen Höcker. Im Gegensatz zu Bullen, haben Kühe meist kleinere Hörner.

Lebensweise

Kaffernbüffel leben in Familienrudeln von 3-10 Tieren. Da sie sehr gesellig sind, schließen sie sich meist zu großen Herden von bis zu mehreren tausend Tieren zusammen, die von Kühen angeführt werden.
In der Regel sind Büffel sanftmütige Tiere, wenn sie sich allerdings bedroht fühlen, können sie sehr gefährlich werden.
Die Tiere passen sich leicht an ihren Lebensraum an, solange dieser ausreichend Nahrung, Trinkwasser und Dickicht bietet. Sie weiden vorwiegend in den kühlen Morgen- und Abendstunden.
Um sich vor Insekten zu schützen, suhlen sich die Büffel gerne im Schlamm.
Kaffernbüffel haben oft Gesellschaft von bestimmten Vogelarten (Madenhacker), die ihnen dabei helfen Parasiten aus offenen Wunden zu hacken.

Ernährung

Kaffernbüffel ernähren sich überwiegend von Gras.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung eines Kaffernbüffels beträgt bis zu 18 Jahre.

Verbreitung in Südafrika