Südafrika - Reisen - Nashörner

Breitmaulnashorn (White Rhinoceros)

Ceratotherium simum

 

 

Allgemeines

 

• Schulterhöhe: 1,80 m
• Kopf-Rumpf-Länge: bis zu 4,00 m
• Gewicht: bis zu 3,50 t

Kennzeichnend für Breitmaulnashörner ist zum Einen das breite, stumpfe Maul und zum Anderen der Nackenhöcker.

Breitmaulnashörner haben einen ausgezeichneten Geruchssinn und ein sehr gutes Gehör. Allerdings ist die Sehkraft eingeschränkt.

Lebensweise

 

Breitmaulnashörner halten sich in kleinen Gruppen von 2 bis 5 Tieren in der Nähe von Wasser- und auch Suhlstellen auf. Erwachsene Bullen leben allerdings allein.

Die Tiere sind überwiegend tagaktiv, vermeiden aber die direkte Sonneneinstrahlung.

Sie haben oft Gesellschaft von bestimmten Vogelarten (Madenhacker), die ihnen dabei helfen Parasiten aus offenen Wunden zu hacken. Zusätzlich warnen die Vögel die Tiere bei lauernder Gefahr, indem sie laut aufschreien und nach oben fliegen.

Ernährung

 

Als Grasfresser halten sich Breitmaulnashörner bevorzugt in weiten, ebenen Landschaften auf.

Lebenserwartung

 

Die Lebenserwartung des Breitmaulnashorns beträgt bis zu 40 Jahre.

Verbreitung in Südafrika

 

Breitmaulnashörner sind z.B. im Kruger National Park, im Mapungubwe National Park und World Heritage Site (aber eher selten), im Marakele National Park und im Mokala National Park vorzufinden.
Viele Südafrika-Reisen werden auf Grund der der Verbreitung der Nashörner unternommen.