Namibia Reiseinformationen -  Camping

Campingtipps und Campingratschläge für Namibia

Namibia kann mit einer artenreichen Tierwelt und wunderbaren Naturphänomenen wie Sonnenuntergängen oder der Regenzeit aufwarten. Ideal um diese Schauspiele mitzuerleben ist eine Namibia Campingreise.

An Zeltmöglichkeiten und Campingplätzen mangelt es auf keinen Fall. Häufig sind sie sehr gut gepflegt und auch die Ausstattung kann sich sehen lassen. Gemauerte Grillplätze, Tische und Sitzmöglichkeiten laden zum gemütlichen abendlichen Beieinandersitzen ein und zum Austausch von Erlebnissen mit anderen Campern.

Viele Campingplätze werden als kommunale Projekte von der einheimischen Bevölkerung geführt. Diese sind meist sehr preiswert, aber bieten auch perfekte Infrastruktur an. Die Nacobta Vereinigung in Windhoek ist die gängigste und einfachste Methode um zum Beispiel einen Zeltplatz zu buchen.

Die meisten Plätze findet man vor allem in Naturschutzgebieten. Das freie Campen außerhalb der beschriebenen Parks soll auf jeden Fall vermieden werden. Einerseits da man immer die Erlaubnis des zuständigen Farmers einholen muss und andererseits weil hier die Gefahr auf wilde Tiere zu stoßen viel zu groß ist.

Wie schon oben erwähnt ist die klimatische Besonderheit Namibias die Regenzeit. Sie stellt Camper mit ihren Bussen und Autos vor große Herausforderungen. Obwohl die Straßen auch während dieser Zeit so gut es geht gepflegt werden und die Beschilderung auch nicht schlecht ist, empfiehlt es sich unbedingt einen Wagen mit Allradantrieb zu mieten. Auch auf die Autoversicherung sollte nicht vergessen werden. Mag diese im ersten Moment unsinnig erscheinen, da sie auch nicht gerade billig ist, so kommen doch von kleineren Lackschäden bis größeren Pannen wie kaputte Reifen alle Malheure vor. Denn die Schotterpisten sind für unerfahrene Autofahrer nicht einfach zu handhaben und können bei falscher Fahrweise große Schäden am Wagen hinterlassen.

Natürlich sollte auch die Straßenkarte nicht vergessen werden, da ohne diese die Orientierung sehr schwer wird. Generell aber ist Namibia als ein sehr verkehrssicheres Land bekannt, da nur rund 380.000 Fahrzeuge angemeldet sind und man so auf den Straßen eher wilde Tiere wie Affen, Antilopen, Griffen oder Elefanten als andere Verkehrsteilnehmer antrifft. Diese Tiere sind auch meistens der Auslöser vieler Unfälle, da sie oft unerwartet aus den Gebüschen springen.

Am besten mietet man sich einen Mietwagen in Namibia bei einem der zahlreichen Autovermietern im Lande, welche sich vorwiegend in der Hauptstadt Windhoek befinden.

Und hier finden Sie unsere Afrika Individualreisen und unsere Afrika Gruppenreisen.