Die wichtigsten Städte in Mosambik

In aller Welt ist Mosambik vor allem wegen seiner ursprünglichen Natur bekannt. Im Laufe der letzten Jahre konnte sich das afrikanische Land so mehr und mehr auch auf internationaler Ebene einen entsprechenden Namen machen. Mittlerweile ist es aber nicht mehr nur die Natur des Landes sondern auch mehr und mehr die Kultur, die die Reise in Mosambik zu etwas ganz Besonderem machen. Neben den verschiedensten internationalen Einflüssen begegnet man in den Städten des Landes noch heute den Ursprüngen und Traditionen von Mosambik.
So halten vor allem die größten Städte die eine oder andere Überraschung bereit und wie auch viele andere auf dem afrikanischen Kontinent können diese in keinster Art und Weise mit den Agglomerationen in den westlichen Ländern verglichen werden. Aber auch in den Städten von Mosambik ist mehr und mehr der Eintritt der Moderne spürbar und so empfiehlt es sich auch einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. In den meisten Städten des Landes kann man sich zudem von einem etwas anderen Nachtleben überzeugen lassen. Maputo ist bis heute die mit Abstand größte Stadt des ganzen Landes und so genießt sie vor allem auch in den anderen Ländern dieser Welt einen entsprechenden Status. Mehr und mehr gewinnt Maputo jedes Jahr aufs Neue an Popularität und nicht zuletzt eben auch politischer Bedeutung. Insgesamt leben in Maputo mit über einer Millionen Einwohnern zehn Prozent der Menschen von ganz Mosambik. Anhand von diesen Zahlen wird nicht nur die politische sondern auch die wirtschaftliche Bedeutung von Maputo offensichtlich.
Jedoch gibt es in dem Land Mosambik weitere Städte, die ebenfalls von recht großer Bedeutung sind. Alle haben sie ihre gewissen Vorzüge und Besonderheiten und mehr und mehr gewinnen sie auch an Bekanntheit. Zu den wichtigsten Städten in Mosambik gehören neben der Hauptstadt vor allem:
Macuba
Xai-Xai
Gurué
Maxixe
Vichinga
Pemba
Angoche

Dondo
 

Quellenhinweise zu den Bildern:
rechts: © tokamuwi / Pixelio