Mosambik Safari - Strandurlaub

Mosambik Safari – Strandurlaub

Wer selbst Fan von Abenteuern und Abwechslung ist, sollte sich für seinen nächsten Mosambikurlaub eine Safari buchen. Dass Safaris etwas Besonderes sind, steht außer Frage. Meist ist man mehrere Tage in der Wildnis unterwegs oder macht Abstecher nach Mabuto oder anderen Städten. Zwar muss man ohne jeglichen Komfort auskommen, doch darum geht es gar nicht. Wie spannend es ist, in einem Camp oder Bungalow zu übernachten, während sich vor der Haustür die verschiedensten Tiere aufhalten, kann man schwierig beschreiben. Man muss es einfach selbst erleben.

Zwar liegt der Krüger Nationalpark nicht in Mosambik, aber einen Besuch sollte man ihm auf einer Safari unbedingt abstatten. Der Krüger Nationalpark ist der größte und wichtigste Nationalpark Südafrikas und liegt direkt an der Grenze zu Mosambik. Wer also die ,,Big Five“ sehen will, sollte unbedingt den Krüger Nationalpark besuchen.

Doch auch in Mosambik selber gibt es 6 Nationalparks und 6 Naturschutzreservate. Der Gorongosa Nationalpark ist etwa 3700 km² groß und ist eines der beliebtesten Reiseziele Mosambiks. Wegen der Bürgerkriege wird der teilweise zerstörte Park restauriert. Der ehemals riesige Tierbestand ist damals fast ausgerottet worden. Damit wieder mehr Touristen ihren Weg nach Mosambik finden, wird aktuell viel Geld und Arbeit in den Park gesteckt.

Safaris in Mosambik sind alles andere als langweilig. Ob man Tiere sehen, etwas von der afrikanischen Kultur erleben, oder einfach wunderschöne Korallenriffs beobachten will: In Mosambik gibt es viel zu erleben.