Mauretanien - Reisen - Berg

Klima in Mauretanien

Mauretanien liegt an der Westküste Afrikas und verfügt fast ausschließlich über das extrem heiße und extrem trockene Klima der Sahara. Allerdings bringt dann und wann der Kanarische Strom Abkühlung von Westen her, wodurch dann häufig Nebelbänke in den Küstenregionen entstehen. Wenn es überhaupt einmal zu Niederschlägen kommt, dann passiert dies im Norden nur im Winter und mit lediglich etwa 100mm Niederschlag auch nicht gerade in bemerkenswertem Maße.

Im Süden geschieht dies häufiger, auch dort sind es allerdings nur etwa 300 bis 400mm Niederschlag, welcher meistens zwischen Juli und Oktober niedergeht. Im Januar liegen die Temperaturen dieses immer noch auf der Nordhalbkugel gelegenen Landes 20 bis 24°C, im Juli sind es dann schon 30 bis 34°C, wobei es Maximalwerte von bis zu 50°C gibt.

Dazu kommt vor allem im Sommer an der Küste eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, die die Hitze gefühlt noch größer werden lässt. Entlang des Senegal-Flusses ist die Luftfeuchtigkeit im ganzen Jahr hoch, dementsprechend auch die für Europäer ungewohnte klimatische Belastung hoch.

Wie in allen reinen Wüstenregionen ist es überall in Mauretanien, wo keine Vegetation herrscht tagsüber sehr warm bis extrem heiß, in der Nacht dafür aber oft genauso extrem kalt. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht erreichen so in Teilen Mauretaniens bis zu 40°C.

Auch in Mauretanien haben die Schirokko-Winde ihren Einfluss, dazu gibt es in Mauretanien auch noch den „Harmattan“, welcher ebenso trockene und heiße Luft aus der Sahara in die bewohnten Regionen transportiert.

Häufig gibt es in Mauretanien Dürreperioden, weshalb das Land trotz intensiver finanzieller Hilfen von außen oftmals nicht in der Lage ist, die eigenen Bewohner zu ernähren. Zudem versickern die Hilfsgelder oft in dunklen Kanälen, doch auch wenn sie die richtigen Orte erreichte, wäre eine Versorgung für alle Bürger Mauretaniens nicht sichergestellt.

Die beste Reisezeit für einen Flug oder auch eine Reise mit dem Schiff oder einem Auto nach Mauretanien ist zwischen November und April, um so den extremen Maxima bei den Temperaturen entgehen zu können.

 

Klimadiagramme von Mauretanien

Das Klima in Nouakchott:

Quelle: Die Klimadiagramme werden freundlicherweise von Bernhard Mühr zur Verfügung gestellt. Weitere Klimadiagramme Afrikas und verschiedener anderer Länder finden Sie auf seiner Website: www.klimadiagramme.de