Kapverden Reiseinformationen

Sehenswürdigkeiten auf Kap Verde

(Kapverdische Inseln)

Die Inseln von Kap Verde bilden eine eigenständige Republik. Wie es für Inseln selbstverständlich ist, ist das Land besonders für Taucher attraktiv. Zudem bietet sich natürlich ein Strandurlaub oder ein Wander- und Aktivurlaub auf den Kapverdischen Inseln  an.
Als schönster Strand des Landes gilt der Strand der Insel Santiago, der vielfach als „Traum“ beschrieben wird.
Wanderer hingegen sind eher auf der Insel Santo Antao am richtigen Ort, diese Insel wird von vielen Wanderwegen überzogen. Aber auch die anderen Inseln bieten für Wanderer attraktive Ausflüge

Traumstrand auf der Insel Santiago

Die Hauptstadt von Kap Verde ist Praia, mit knapp 110.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes. Hier erstreckt sich ein ausgefallenes Labyrinth an Gemüse-, Obst- und Fischständen, die zusammen einen der typisch afrikanischen Märkte ergeben. An Gebäuden sind sicherlich sehenswert die Ruinen der Kathedrale von Praia sowie der Platz der Republik.

Auch der Präsidentenpalast sollte besichtigt und mit eigenen Augen in Anschein genommen werden, merkwürdigerweise darf dieser nämlich nicht fotografiert werden..

Pico de Fogo, die höchste Erhebung auf den Kap Verden

Da die Inseln von Kap Verde vulkanischen Ursprungs sind, ist die Landschaft größtenteils sehr gebirgig zu nennen. Von diesen Vulkanen ist der Pico de Fogo der höchste, immerhin stolze 2829 Meter hoch. Er liegt auf der Insel Fogo und ist zudem ein noch aktiver Vulkan. Sein letzter Ausbruch datiert aus dem Jahre 1995. Wer gut zu Fuß ist, sollte an die Spitze des Vulkans wandern. Die atemberaubende Aussicht und teils außerirdisch anmutende Szenerie entschädigt für die Strapazen des langen Aufwegs.

Touristisch am besten erschlossen ist die Insel Sal. Insgesamt aber finden sich eher wenige Touristen auf den Kapverdischen Inseln, was eine Reise dorthin einerseits zu etwas wirklich Besonderem werden lässt, andererseits auch eine gute Planung erforderlich macht.

Reisende würdigen an den Inseln von Kap Verde immer wieder vor allem die „Morabeza“ der Einwohner, zu deutsch: die Gastfreundschaft.

Und hier finden Sie unsere Afrika Individualreisen und unsere Afrika Gruppenreisen.