Guinea - Reisen - Kanu

Klima in Guinea – Beste Reisezeit

Das Klima im westafrikanischen Guinea ist ein tropisches. An der Küste ist es heiß und feucht, was stets als sehr schwül und unangenehm empfunden wird. Im Osten kommt es hingegen zu geringeren Niederschlägen. Wind und Niederschläge hängen beide vom Monsun ab.

Regenzeit ist in Guinea zwischen April und November, wobei es dann auch häufig zu Gewittern und starken Stürmen kommt, mit entsprechenden Folgen für das Land und seine Bewohner (sowohl menschliche als auch tierische).

Auch in Guinea hat der „Harmattan“-Wind seinen Einfluss, indem er trockene und heiße Luft aus der Sahara ins Land transportiert.

Die Durchschnittstemperaturen im vergleichsweise kleinen Guinea liegen zwischen 22°C und 32°C, die Maxima erreichen zwischen 28°C und 35°C. Im Plateau Fouta Djalon fallen die Temperaturen je nach Bedingungen auch schon mal auf nur 6°C, im Winter und bei Nacht. In der Hauptstadt Conakry ist jaheszeitenunabhängig immer mit 24°C bis 32°C zu rechnen. Hier erfolgen Niederschläge im Umfang von etwa 4.000mm. Die Luftfeuchtigkeit liegt teilweise bei 98%, weshalb das Klima als äußerst schwül wahrgenommen wird und gerade für daran ungewohnte Europäer durchaus zu körperlichen Beeinträchtigungen führen kann.

Als aus diesem Grund wenig empfehlenswert gelten deshalb Reisezeitpunkte am Beginn oder Ende einer Regenzeit. Die bereits erwähnten Gewitter und Stürme tun ihr Übriges dazu, Guinea zu dieser Zeit nicht zu einem aufsuchenswerten Reiseziel werden zu lassen.

Stattdessen empfehlen wir einen Trip nach Guinea in die Zeit zwischen Dezember und April zu legen, wenn sowohl die allgemeinen Wetterbedingungen als auch die Schwüle erträglichere Ausprägungen annehmen. In der Trockenzeit sinkt die Luftfeuchtigkeit nämlich auf teilweise unter 70%, womit sie immer noch hoch und auch immer noch unangenehm ist, aber deutlich erträglicher als in den Hochzeiten mit Werten um 98%.

Besonders für an der Fotografie interessierte sollten diese zeitlichen Hinweise gelten, denn auch das Fotografieren ist bei hoher Luftfeuchtigkeit wegen ständigen Beschlagens der Linse problematischer.

 

Klimadiagramme von Guinea

Das Klima in Conakry:

Quelle: Die Klimadiagramme werden freundlicherweise von Bernhard Mühr zur Verfügung gestellt. Weitere Klimadiagramme Afrikas und verschiedener anderer Länder finden Sie auf seiner Website: www.klimadiagramme.de