Guinea-Bissau - Reisen - beste Reisezeit

Klima in Guinea-Bissau

Das Klima in Guinea-Bissau ist aufgrund der geringen Größe des Landes extrem einheitlich, und zwar einheitlich tropisch, was bedeutet, dass es klimatisch gesehen keine unterschiedlichen Jahreszeiten in Guinea-Bissau gibt, sondern lediglich sich abwechselnde Phasen von Regen- und Trockenzeit. Das tropische Klima in Guinea-Bissau führt auch dazu, dass es stets heiß und fast immer feucht ist, auch in der Trockenzeit. Diese Verhältnisse werden gemeinhin als „Schwüle“ wahrgenommen und sind für den ungewöhnten Europäer oftmals eine Belastung. Die Luftfeuchtigkeit ist oft extrem hoch und kann bei körperlicher Belastung zu Komplikationen führen.

Die Durchschnittstemperaturen liegt in dem von Guinea und Senegal eingerahmten Land bei 24°C. Auch in Guinea-Bissau zeigt der von der Sahara herwehende Wind „Harmattan“ seine Wirkung, indem er trockene und heiße Luft aus seiner Ursprungsregion ins Land weht.

Je weiter man sich von der Küste im Land entfernt, desto heißer werden die Durchschnittstemperaturen.

In der Hauptstadt Bissau fallen im Jahresmittel etwa 2.000mm Niederschlag, auch hier sind die Temperaturen stets zwischen 25 und 27°C.

Die Regenzeit dauert von Mai bis November. Am häufigsten zu Niederschlägen kommt es zwischen August und September. Insbesondere im Osten, aber auch in den übrigen Regionen von Guinea-Bissau kommt es häufig zu langen Dürreperioden. Da sollten die Angaben zu den Jahresdurchschnittsangaben beim Niederschlag nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieser fast ausschließlich während der Regenzeit erfolgt.

Die immer wieder auftretenden Dürrephasen bergen natürlich auch große Probleme für das Land beim Versuch darin, sich selbst zu ernähren.

Beste Reisezeit für einen Flug oder eine ausgedehnte Reise nach Guinea-Bissau ist die Zeit zwischen Dezember und Mai, in der es neben der Trockenheit auch zu besseren Straßenverhältnissen kommt. Wie ebenfalls in der Hauptstadt Bissau sind auch im übrigen Land nur die wenigsten Straßen überhaupt geteert, was das Reisen im PKW während der Regenzeit zu einem waghalsigen Unterfangen werden lässt. Zu guter Letzt ist auch die Luftfeuchtigkeit während der Trockenzeit geringer, was einen Aufenthalt in Guinea-Bissau erträglicher werden lässt.