Südafrika - Reisen - Landschaft

Tankwa Karoo National Park

In einer der trockensten Gebieten Südafrikas finden Sie den Tankwa Karoo National Park. Auf dem mehr als 80.000 ha großen Parkgelände treffen Sie auf eine typische ausgedörrte Savanne in welcher es nur sehr selten regnet und somit nur wenige Pflanzen und Tiere zu sehen sind. Nur nach seltenen Regenfällen erblühen einige Teile des Tankwa Karoo National Park in einem Blütenteppich der Sukkulenten.

Mit etwas Glück können Sie jedoch einige der faszinierenden Karoo-Bewohner wie den Erdwolf, Leoparden, afrikanische Wildkatzen, den großen Kudu, Springböcke oder Stachelschweine durch die trockene Naturlandschaft des Tankwa Karoo National Park ziehen sehen.

Doch trotz dieser extremen Trockenheit hat der unendlich weite Park seinen eigenen Charme. Besonders wenn im Frühling nach den Regenfällen die staubige, braune Savanne von Blüten der Sukkulenten bedeckt ist, ist der noch recht neue Nationalpark ein sehenswertes Reiseziel der Kontraste.

Die Gebiete der Karoo in der schon vor über 1500 Jahren Nomaden mit ihren Tieren zogen, wurde ab 1986 zum Nationalpark ernannt. Im 18. Jh. versuchten europäische Buren das Gebiet der Karoo intensiver als Weideland zu nutzen und wurden sesshaft. Doch die stärkere Nutzung der Savanne war trotz der Brunnen die im Laufe der Zeit möglich wurden unmöglich. Heute erholt sich das Buschland der Karoo nur langsam und benötigt wohl noch einige Zeit bis die natürliche Pflanzenwelt wieder vorhanden ist.

Wichtige Informationen

Da der Park noch recht neu ist, finden Sie fast keine Infrastruktur im Reservat. Bevor Sie einen Ausflug zum Tankwa Karoo National Park planen sollten Sie ihren Ausflug bei der Parkverwaltung genehmigen lassen und sich über den Zustand der Straßen informieren. Dies tun Sie am besten über folgende Adresse:

Website: www.sanparks.org
Tel.: +27 (0)27 341-2389
Fax.: +27 (0)27 341-2389

Tipp: Achten Sie auf genügend große Wasser- und Benzinvorräte in der starken Trockenheit des Parks!!