Reisebericht

Ein Tag in Stellenbosch

Da uns die Stadt Stellenbosch besonders gut gefallen hat, haben wir beschlossen dem Touring-Afrika-Team einen kleinen Reisebericht über die wunderschöne Stadt Stellenbosch zuzusenden, den wir auf Grund unseren spannenden Erfahrungen unserer Südafrika-Reise schreiben konnten.

Morgens sahen wir uns die Gegend um Stellenbosch herum an.
Als wir später aus unserem Mietwagen in Stellenbosch ausstiegen, fielen uns sofort die liebevoll restaurierten und wunderschönen Häuser auf. Wir begaben uns gleich zu dem in unserem Reiseführer empfohlenen sehr zentral liegenden Platz Braak. Am Braak angekommen fielen uns sofort die alten Gebäude in der kapholländischen Bauweise auf. Zwei der schönsten Gebäude waren in unserem Reiseführer benannt und tragen die Namen Burgerhuis und Kruithuis.

Nachdem wir 1 Stunde damit verbracht hatten uns am Braak umzusehen gingen wir erst einmal in ein kleines Restaurant und aßen zu Mittag. Nach guten alten Touristen-Manieren wollten wir nun etwas Einheimisches ausprobieren und entschieden uns für „bobotie“, was sich als Auflauf aus Lammhackfleisch mit Curry herausstellte, und als Getränk natürlich einen guten Kap-Wein.

Nach unserem wirklich wohlschmeckenden Mittagessen besuchten wir das Stellenbosch Village Museum in der Ryneveld Street. Dort konnten wir typische Häuser aus den Jahren 1709 – 1850 bewundern, welche originalgetreu möbliert waren.

Da Stellenbosch berühmt für seine sog. Kapweine ist, wollten wir natürlich auch in den Genuss einer Weinprobe kommen. Hierzu besuchten wir das Weingut Zevenwacht. Der südafrikanische Wein steht einem europäischen in nichts nach – im Gegenteil: viele sehr gute Weine, teils lieblich, teils trocken.

Zum Abschluss des Tages verbrachten wir einen Abend im afrikanischen Stil incl Bewirtung, Musik, Tanz, Shopping, Tierschau und eben alles was traditionell afrikanisch ist.

Nach diesem wirklich wunderschönen und erlebnisreichen Tag begaben wir uns wieder in unser Hotel nach Kapstadt. Wir nahmen uns trotz des großen Angebots an Zimmern in Stellenbosch kein Zimmer, da wir nur durch Zufall auf die Idee kamen, dieses kleine Städtchen zu besichtigen.
Nach einer Autofahrt von ca. einer Stunde erreichten wir sehr spät unser Hotel in Kapstadt und freuten uns, endlich ausruhen zu können.

     

Dieser Bericht wurde uns  von Sabine K.