Südafrika - Reisen - Pilanesberg Nationalpark

Pilanesberg Nationalpark

1979 wurde der Pilansberg Nationalpark in einem 1200 Millionen Jahre alten Vulkankrater, der in unmittelbarer Nähe der größten Vergnügungsstadt Südafrikas Sun City, liegt.
Das Gebiet des Parks umfasst zirka 55.000 Hektar und ist, Aufgrund der Natur des Kraters, annähernd kreisrund. In der Mitte des Gebietes liegt der Mankwe See. Das fruchtbare Heideland wurde vor der Umwandlung in einen Tierpark noch aktiv landwirtschaftlich genutzt und liegt zwischen Kalahari und Lowveld, bietet also beide Vegetationsformen.

Im Park selber leben heute ungefähr 10.000 Wildtiere. Der Grundstamm wurde nach der Einrichtung des Geländes zum größten Teil aus anderen Parks gesammelt und hier her umgezogen. Damals brachte man zirka 6000 Tiere in den Park. Vertreten sind neben den Big Five, Elefanten, Nashörnern, Büffel, Giraffen und Flusspferde auch 19 verschiedene Antilopenarten, Geparden und Leoparden. 1993 wurden dann auch, mit anfänglichem Widerstand der umliegenden Bevölkerung, Löwen aus dem Etosha National Park hier angesiedelt.

Der Pilanesberg Nationalpark verfügt ebenso über eine gut ausgebaute Beobachtungsstruktur. So stehen den Besuchern zwar ungeteerte aber hervorragend gepflegte Straßen genau so zur Verfügung wie Hochsitze, Wanderpfade, Picknick-Plätze und riesige, begehbare Vogel – Volieren. Zur Übernachtung stehen mehrere Restcamps mit wahlweise Hütten oder Safari-Zelten zur Verfügung und natürlich die luxuriöse Möglichkeit im nahe gelegenen Sun City zu übernachten.

Kontakt und Buchung im Pilanesberg Nationalpark

Pilanesberg National Park
Internet: www.pilanesbergnationalpark.org