Johannesburg Reiseführer

Universität in Johannesburg

Allgemeines
Klima
Tourismus
Sehenswürdigkeiten
Wetter
Johannesburgs nähere Umgebung
Essen und Restaurants in Johannesburg
Kultur und Unterhaltung
Geschichte von Johannesburg
Sport und Freizeit
Unterkünfte in Johannesburg

Erkunden Sie auch das South Western Township Soweto bei Johannesburg!

Johannesburg – Ein sehenswertes Reiseziel

Allgemeines

Gründungsjahr1886
ProvinzGauteng
Fläche1644 km²
Einwohner3.888.182 (24. Oktober 2007)
Bevölkerungsdichte2.365,1 Einwohner pro km²
geographische Lage26°12' S
28°04' O
BürgermeisterAmos Masondo
Spitznamen der StadtJo'burg, eGoli, Jozi

Klima

Da Johannesburg auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten genau umgekehrt wie in Deutschland bzw. Europa.

Das Klima in Johannesburg ist meist sonnig und trocken. In den Sommermonaten von Oktober bis April kann es aber auch oft zu Gewittern und Regenschauern kommen. Die Temperaturen sind gewöhnlich sehr mild mit einer Durchschnitttemperatur an Sommertagen von 26°C. An Wintertagen ist die Durchschnittstemperatur ca. 20°C. Allerdings ist es möglich, dass im Winter die Temperaturen so weit sinken, dass es zu Frost kommt.

Der Durchschnitt der Jahresniederschläge liegen bei 600 bis 800mm. Es regnet aber hauptsächlich im Sommer. Im Vergleich: Das Norddeutsche Tiefland hat im Schnitt 700mm Niederschlag pro Jahr.

Da es im Sommer äußerst schwül und heiß ist, ist es für Urlauber empfehlenswert Johannesburg im Winter zu besichtigen, wenn es ähnliche Temperaturen hat, wie im Sommer der gemäßigten Breiten.

Tourismus

Kriminalität

Buntes Geschäft in JoburgJohannesburg hat wie viele andere Großstädte ein sehr großes Kriminalitätsproblem. Sie ist eine der gefährlichsten Städte der Welt.

In armen Vierteln, mit hoher Bevölkerungsdichte, in welchen vor allem Schwarze wohnen, ist die Kriminalität am höchsten. Ein Beispiel ist Hillbrow.

In der Innenstadt Johannesburgs, wurden drastische Maßnahmen getroffen, um die Kriminalitätsrate zu senken. Dies ist der Polizei mit Überwachungskameras an Straßen und Plätzen gelungen. In den letzten Jahren sank die Kriminalität aber auch durch den langsamen wirtschaftlichen Aufschwung Südafrikas.

Für Touristen ist es ausreichend sich nur 2 bis 3 Tage in Johannesburg aufzuhalten, da es nur wenige Sehenswürdigkeiten gibt. Johannesburg ist ein Knotenpunkt für Anschlussflüge nach Kapstadt, Durban, den Pilanesberg National Park und den Kruger-Nationalpark. Von daher halten sich Touristen nur kurze Zeit in dieser Stadt auf.

Aufgrund der Kriminalität, sollte man sich als Tourist nur in der Innerstadt aufhalten und nicht in den ärmeren Stadtvierteln. Empfehlenswert ist es auch einen Führer zu verwenden, um gefährlichen Stadtteilen zu entgehen.

Sehenswürdigkeiten

Carlton Centre

Markt in JohannesburgIm 50sten Stock befindet sich eine 202m hohe Aussichtsplattform, von der man einen imposanten Panoramablick des Stadtzentrums hat. In Richtung Süden sieht man die stillgelegten Minen. In Richtung Norden sieht man die Viertel der Weißen. Empfehlenswert ist es, die Aussicht bei Nacht zu genießen.

Jewish Museum

Es befindet sich im Sheffield House. Dort befindet sich eine recht große Sammlung zur jüdischen Gemeinde Südafrikas.

African Herbalist Shop

Es handelt sich hierbei um ein sehr interessanten Shop, in dem alle möglichen Naturheilmittel wie z.B. Kräuter, Gräser, Schlangenfett und Krokodilschädeln zu finden sind. Sie sollen gegen alle möglichen Beschwerden hilfreich sein.

Stock Exchange

Es ist die große, moderne Börse in Johannesburg, welche einen guten Kontrast zur traditionellen Welt Afrikas darstellt, wie man sie im African Herbal Shop sehen kann.

Diamond Building

In diesem Gebäude kann man die Macht und den Reichtum, die durch die Diamantindustrie in das Land kam, betrachten. Seine äußere Form erinnert durch die spiegelverglasten Fenster selbst an einen Diamanten.

Museum Africa

JohannesburgEs schildert die Menschheitsgeschichte von Südafrika von der Frühzeit bis hin zum modernen Menschen. Zu sehen gibt es Felsbilder der Ureinwohner San, aber auch Dinge der modernen Zivilisation, wie z.B. Shebeens (Bierkneipen der schwarzen Bevölkerungsschicht) und Squatter Camps (Slums).
Im 4. Stock des Museum-Africa-Gebäudes kann man dank modernster 3D-Projektion im Bensusan Museum of Photography verschiedene Visualisierungen von Johannesburg als Goldgräberstadt betrachten. Auch weitere Fotosammlungen lassen sich hier bewundern.

Neben diesen hochinteressanten Sehenswürdigkeiten gibt es natürlich auch noch andere empfehlenswerte Plätze und Gebäude in Johannesburg:

  • Market Theatre Complex
  • Kippies Jazz Bar
  • Gertrude Posel Gallery
  • Adler Museum of the History of Medicine
  • Johannesburg Art Gallery
  • Botanical Gardens

Das Wetter in Johannesburg

Wetter Johannesburg
© meteo24.de

 

 

 

 

 

 
 

Jo'burg auf der Landkarte