Namibia - Reisen - Swakopmund

Sehenswürdigkeiten und Tipps in den Städten in Namibia

Neben den zahlreichen Nationalparks, Naturwundern und beeindruckenden Wüstenlandschaften bietet Namibia natürlich auch noch weit mehr. Einige wirklich sehenswerte Städte bieten neben Sehenswürdigkeiten auch kulturelle Aspekte welche Sie nicht verpassen sollten.

Hier finden Sie eine Liste mit einigen der wichtigsten Städte Namibias:

Geisterstädte in Namibia: Kolmanskop

Wissenswertes über die Städte in Namibia

Im im Vergleich zu seinem Nachbarn Südafrika dünn besiedelten Namibia gibt es vergleichsweise wenig große Städte. Selbst die Hauptstadt Windhoek ist nur schwerlich als Metropole zu bezeichnen. Somit wird klar: Wer auch im Urlaub (riesige) Menschenaufläufe und den Trubel einer hektischen Großstadt meiden möchte, liegt mit der Auswahl von Namibia als Ziel seiner Reise goldrichtig.

Allein Windhoek (oft auf deutsch auch Windhuk geschrieben) überschreitet in Namibia die Grenze der 100.000-Einwohnermarke. Obwohl die Bevölkerung hier rasant steigt, liegt sie immer noch bei nur 320.000 Menschen, deren Wohnstruktur man sich aber deutlich anders als bei einer mitteleuropäischen Stadt vergleichbarer Größe vorstellen muss.

Windhoek gilt als sauberste Stadt Afrikas

Die gesamte Architektur ist sehr offen und weiträumig, und dennoch überschaubar. Die drei Stadtburgen Heinitzburg, Schwerinsburg und Sanderburg prägen das idyllische Antlitz einer der sympathischsten Hauptstädte Afrikas ebenso wie der Bahnhof Windhoek mit dem darin befindlichen Museum TransNamib oder das Parlamentsgebäude, der „Tintenpalast„.

Namibia - Hauptstadt - Windhoek

Sicher eines der Hauptargumente, sich für Namibia bzw. Windhoek bei einer Reise ins südliche Afrika zu entscheiden, ist die sprichwörtliche Sauberkeit in der Stadt, die durchaus mit schwäbischen Verhältnissen mithalten kann. Einmal dort, wird man sich vielleicht für eines der vielen hier ansässigen Festivals begeistern können: Das Wild Cinema-Windhoek International Film Festival, den Windhoek Karneval, das Ae-Gams Arts and Cultural Festival oder die alljährlichen Musik-Awards.

Viele Festivals, aber auch viele Weiterreisende

Die weiteren interessanten Ortschaften in Namibia fallen wie erwähnt alle schon unter die 100.000-Einwohnermarke, womit sie zumindest in Deutschland keine Großstadt mehr wären. Rundu ist eher wenig bekannt, ist aber die zweitgrößte in Namibia und wächst ständig weiter. Walvis Bay im zentralen Osten an der Küste Namibias ist deutlich bekannter, und dennoch steckt der Tourismus hier eher noch in den Kinderschuhen. Der große Flughafen, der noch erweitert wird, macht es aber wahrscheinlich, dass eine Reise von Europa aus nach Namibia hier beginnt oder endet.

Ebenfalls noch bekannt sein dürfte Swakopmund, das zwar einige Museen bietet, aber traditionell eher als Ausgangspunkt von Reisen durch Namibia oder auch noch weiter nach Südafrika genutzt wird. Die Mondlandschaft von Swakopmund ist allerdings insbesondere im Internet recht berühmt, dazu ist es von Swakopmund aus nicht weit bis zur Namib-Wüste.

In Namibia geht es also beschaulich zu, was die Städte und Ortschaften des Landes angeht. Beste voraussetzungen also, um sich bei den Vorbereitungen einer Reise durch die Natur Namibias wenig ablenken zu lassen.

Hier finden Sie unsere Namibia Individualreisen und unsere Namibia Gruppenreisen.