Mit dem Geländewagen durch Namibia 2004

Hier finden Sie einen kurzen Auszug und einige Bilder einer eindrucksvollen Namibia Reise mit dem Geländewagen durch Namibia. Der Auszug des Reiseberichts wurde uns von Dirk zur Verfügung gestellt!

„Da wir hier mit nur einem anderen Pärchen allein waren, konnten wir die herrliche Stimmung während des Sonnenuntergangs voll und ganz genießen, und es war ein wunderschöner Anblick wie aus dem Farbenspiel der untergehenden Sonne langsam aber stetig der überwältigende Sternenhimmel mit seiner deutlich sichtbaren Milchstraße herauskam…

…Gleich am nächsten Morgen ging es dann aber los, schließlich waren wir nur noch einen Steinwurf vom zweitgrößten Canyon der Welt, dem Fish River Canyon, entfernt. Ein bisschen auf und ab und noch ein paar Schotterkurven, und schon steht man am Hauptaussichtspunkt des Canyons.
Grandios und überwältigend, atemberaubende Blicke in die tief zerfurchte Schattenwelt des Canyons und dazu ein herrliches Panorama über die umliegenden Berge und Felsmassive.
Ein wirklich tolles Gefühl an der Abbruchkante zu stehen, der heiße Wind umweht einen und man blickt gedankenverloren in die Tiefe. Unten am Grund sieht man überall ein paar kleine Naturpools, in dem sich Grundwasser und die Reste vom letzten Regen sammeln, von dem dann auch die Wanderer und das in der Schlucht lebende Wild leben müssen….

…Dafür ist die Fahrt am Oranje entlang wirklich schön und abwechslungsreich. Meist führt sie in stetigem Auf und Ab am Fluss entlang, und man hat schöne Ausblicke auf den sanft dahinfließenden Fluss mit seinem auffallenden Grünstreifen in einem sonst trostlos trockenen Land, das hier fast nur aus Fels und Schutt zu bestehen scheint…“

Zum vollständigen Reisebericht gehts auf www.die-rucksackreisenden.de