Wasserfälle Namibia

Epupa Wasserfälle

Der Name ist Programm. In der Sprache des afrikanischen Hirtenvolkes der Herero bedeutet „epupa“ fallendes Wasser. Dieses Epupa unterbricht den ansonsten bodenständigen Lauf des Flusses Kunene, der Namibia optisch von Angola trennt. Dieser Fluss wird von zahlreichen anderen Flüssen, insbesondere aus dem Hochland von Angola, derart reichlich gespeist, dass er der „schnellste“ Fluss Namibias ist. Seine rasante Fließgeschwindigkeit hat in Kombination mit seinem Wasserreichtum enge Schluchten in das rund 50.000 km² große Kaokoland im Nordwesten Namibias gesägt. Natürlich gibt es auch hier Zeiten höherer und niedrigerer Pegelstände. Doch auch in Niedrigwasserperioden bietet sich der Kuene dem Betrachter als grünes Band in einer ansonsten trockenen und wasserarmen Landschaft dar.

Wer die einmalige Schönheit der Epupa Wasserfälle selbst bestaunen und auf eigene Faust erkunden möchte, sollte sich mit einem zuverlässigen Geländefahrzeug mit großzügiger Bodenfreiheit und Allradantrieb ausrüsten. Die Autostraße C 43 führt direkt zu den Wasserfällen und ist gut ausgeschildert. Rund um die Epupa Wasserfälle findet der Besucher zahlreiche inspirierende Aufenthaltsmöglichkeiten.

Das Omarunga Camp liegt oberhalb der Fälle, nur einen kurzen Fußweg vom spritzigen Spektakel entfernt. Die Autostellplätze liegen, ganz Oase, im Schatten unter Palmen. Das stetige Donnern des herabstürzenden Wassers prägt die akustische Kulisse. Dem Auge erschließt sich die wahre Größe des Wasserfalls jedoch erst von einem gut gewählten Aussichtspunkt.

Es gibt einen großen Haupt-Wasserfall und daneben viele kleinere Exemplare. Je nach geführter Wassermenge sind die Stellen für eine optimale Foto-Ausbeute zu Fuß mehr oder weniger zugänglich.

Direkt an den Fällen verkauft das Hirtenvolk der Himba selbstgemachte Ketten und Puppen.

Wer sich dieses Naturschauspiel ansehen möchte, sollte sich während seiner Namibia Rundreise schnell dazu entschließen. Es wäre möglich, dass die Epupa Wasserfälle einem großen Staudammprojekt der namibischen Regierung weichen müssen.

Und hier geht es zu unseren Afrika Individualreisen und unseren Afrika Gruppenreisen.