Afrika Safari-Ausrüstung: Packliste für die Safari

Zunächst einmal sei erwähnt, dass es sich bei der Safari in Afrika um eine Reise ins Naturschutzgebiet handelt, was bedeutet: Nichts aus Afrika sollte mitgenommen, nichts aus der Heimat dort liegengelassen werden. Vom Equipment empfiehlt sich ob der natürlichen Umgebung ein Seesack, eine Sporttasche oder ein Rucksack – gängige Hartschalenkoffer sind gänzlich ungeeignet. Nicht mehr als 15 Kilogramm sollte man mitnehmen – das Platzangebot auf der Safari ist eng bemessen. Generell gilt weiter, dass die Bekleidungsstücke dunkel sein sollten, strapazierfähig und möglichst atmungsaktiv sind.

Zu den Empfehlungen für die Afrika Safari-Ausrüstung:

  • Hauptgepäck: Seesack, Reisetasche oder großer Rucksack
  • Tagesgepäck: Kleiner Rucksack
  • Kleidung:
    • Leichte Windjacke
    • Warme Pullover
    • Leichte Pullover
    • Bequeme Hosen (kurz und lang)
    • Shirts
    • Trainingsanzug
    • Unterwäsche und Socken
    • Badebekleidung
    • Geeignete Kopfbedeckung
  • Schuhe: Badeschuhe, Sport-Sandalen, leichte Wanderschuhe und / oder feste Turnschuhe
  • Außerdem:
    • Flugtickets, Reiseunterlagen, Reisepass (mind. 6 Monate gültig)
    • Bargeld, Kreditkarte, Reisechecks
    • Trinkflasche
    • Fotoausrüstung, Filme für Analogkameras (ISO 200 für eilige Aufnahmen, ISO 400 und 800 für Aufnahmen in der Dämmerung), Speicherkarten für Digitalkameras, Ersatzakkus (in vielen Autos gibt es die Möglichkeit, Batterien und Akkus über 12 Volt, also den Zigarettenanzünder, zu laden; entsprechende Kabel sicherheitshalber einpacken), Zweit-Objektiv (mehr als zwei sollten es nicht sein: Wird das Objektiv zu oft gewechselt, besteht die Gefahr, dass Staub im Kameragehäuse landet. Brennweitenbereich sollte idealerweise zwischen 28 bis 300 mm liegen)
    • Videoausrüstung: Viele zusätzliche Akkus, Speicherkarten (alternativ genügend Videobänder)
    • Sehhilfen: Brille und Ersatzbrille, Sonnenbrille
    • Taschenlampe mit Batterien (Ersatzbatterien); idealerweise LED-Stirnlampe
    • Reiseapotheke
    • Block, Kugelschreiber, Feuerzeug, Reisewecker
    • Insektenschutz, Malariaprophylaxe, sonstige Impfungen
    • Sonnenschutzcreme, Waschzeug

Auch einige persönliche Eigenschaften gehören ins Gepäck; wie etwa das Verständnis für fremde Kulturen. Ethisch und von ihrer Mentalität sind Afrikaner einfach anders als der Reisende, was etwa die Gelassenheit angeht. Die Einheimischen leben im Einklang mit der Natur – das kann Geduld und Gelassenheit beim Reisenden erfordern. Sind all diese Sachen im Gepäck, wird die Safari in Afrika ein Traum!

Wer sich noch etwas weiter informieren möchte, kann sich auch die Safari Packliste in diesem Reisebericht ansehen!

Zu unseren Kenia Reisen, Namibia Reisen und Südafrika Reisen!