Touring-Afrika.de - ReiseführerTouring-Afrika.de - Reisen
   
 

 

 

Artikel-Schlagworte: „Frauenrechte“




Tunesien: Femen-Aktivistinnen wieder frei

Donnerstag, 27. Juni 2013

Symbolbild für die Arbeit von Femen in Tunesien

Symbolbild für die Arbeit von Femen in Tunesien

Zu vier Monaten Gefängnis waren sie verurteilt worden, eine Deutsche und zwei Französinnen. Nun sind sie doch wieder auf freiem Fuße und auf dem Weg in ihre Heimat. Sie hatten barbusig gegen die Inhaftierung einer anderen Femen-Aktivistin protestiert und zudem die Moralvorstellungen in Tunesien mit auf ihren Körpern angebrachten Slogans attackiert.

Bereits in der vergangen Nacht hatten alle drei das Gefängnis in Tunesien verlassen dürfen. Gerade einmal zwei Wochen mussten sie nun tatsächlich statt der zu erwartenden vier Monate in einem Gefängnis in Tunesien ausharren, wo die Frauen sich ihre Zellen jeweils mit 29 (!) anderen inhaftierten Frauen teilen mussten. (mehr …)


Marokko: Proteste gegen Gewalt gegen Frauen

Dienstag, 20. März 2012

Nicht alles ist weltoffen geregelt in Marokko

Nicht alles ist weltoffen geregelt in Marokko

Einerseits ist Marokko in vieler Hinsicht eines der fortschrittlichsten Länder nicht nur des arabischen Nordafrikas, sondern des gesamten afrikanischen Kontinents. Andererseits liegt auch im westlichsten der nordafrikanischen Staaten noch vieles im Argen, was Menschenrechte und insbesondere Rechte von Frauen angeht.

Jüngst hatte sich eine erst 16-jährige Frau, oder muss man schreiben: Mädchen, selbst umgebracht, da sie mit einem Mann zwangsverheiratet werden sollte, der sie zuvor bereits vergewaltigt hatte.

Deshalb gab es nun intensive Proteste von Frauenrechtlerinnen in Marokko. Immerhin 200 Frauen brachten die Courage auf, vor dem Parlament in Rabat ihrem Unmut Geltung zu verschaffen. (mehr …)


Mauretanien: Hier schrieb Tine Wittler ihr Buch

Mittwoch, 29. Februar 2012

Überall sind die Menschen anders

Überall sind die Menschen anders

Tine Wittler ist im deutschen Fernsehen als Macherin diverser Magazine zu sehen, dabei erweckt sie trotz oder gerade wegen ihrer stattlichen Figur den Eindruck, stets alles im Griff zu haben. Dass auch sie mehr ist als nur die stets funktionierende TV-Frau, beweist sie nun mit einem Buch, für das sie extra nach Mauretanien gereist ist und sich mit der Lage der Frauen vor Ort auseinandergesetzt hat.

Sogar in eine mauretanische Talkshow hatte es sie bei ihrem Aufenthalt an der Westküste Afrikas verschlagen. Dieses Interview ist in Deutschland allerdings nicht zu sehen. Darin legt sie dar, welche Eindrücke sie bei ihrer Reise durch das wenig entwickelte Land hatte und wie sie diese bewertet. Sie selbst äußert sich dazu, dass trotz ihrer TV-Erfahrung dieser Auftritt richtig schwerfiel, da die Eindrücke noch so frisch gewesen seien und deshalb von ihr noch nicht sortiert. (mehr …)