Ägypten: Geld und mehr

Das ägyptische Pfund ist die einheimische Währung. 10 Milliemes sind 1 Piaster und 100 Piaster sind ein ägyptisches Pfund. Die übliche Abkürzung, die z.B. auch auf Speisekarten zu finden ist, lautet LE. Sie steht für „livre égyptienne“. Theoretisch gibt es zwar auch Münzen bis zu einem Pfund, aber in der Praxis werden fast ausschließlich Banknoten verwendet. Daran sollte man sich auch als Tourist halten, zumal es durchaus vorteilhaft ist, einen Geldbeutel ohne Münzen zu haben. Banknoten gibt es im Wert von 1-200 Pfund. Allerdings sind Scheine unter 20 Pfund nur selten zu finden.

In vielen Geschäften kann auch mit dem Euro bezahlt werden. Allerdings kann es dann Problemen mit dem Wechselgeld kommen. Oft werden Naturalien angeboten. Bei kleinen Beträgen ist dies aber kein Problem. Auch Kreditkarten können hilfreich sein. Es gibt zahlreiche Geldautomaten, so dass es nicht nötig ist, das komplette Bargeld für die Reise auf einmal abzuheben. Zur Sicherheit kann man einen Geldgürtel tragen oder in den Schuhen eine Notreserve aufbewahren. Ein Brustbeutel ist das beste Mittel, um nicht zum Opfer von Taschendieben zu werden. Gerade in Kairo ist dies unbedingt empfehlenswert.

In Restaurants in Ägypten ist es üblich, ein Trinkgeld in einer Höhe von 5-10 Prozent zu geben. Das Trinkgeld ist ein wesentlicher Teil des Einkommens für viele Bedienstete. Deswegen macht man sich sehr unbeliebt, wenn man darauf verzichtet. Ein kleines Bakschisch wird bei jeder Dienstleistung erwartet. Auch auf den Kreuzfahrtschiffen ist es üblich, dass am Ende der Reise für die Crew gesammelt wird. Dabei sind 20-25 Euro ein angemessener Betrag, der nicht unterschritten werden sollte, wenn man mit der Reise zufrieden war.

Ägypten ist ein recht preiswertes Land. Die Menschen verdienen im Schnitt kaum mehr als 100 Euro monatlich. Als Tourist kann man sehr gut von 15-20 Euro am Tag leben. Allerdings geht es auch deutlich luxuriöser und mit ein paar Einschränkungen auch günstiger.

Die Reisekasse sollte nur zu einem geringen Teil aus Bargeld bestehen. Reiseschecks und Kreditkarten sind wesentlich unproblematischer und lassen sich fast überall in Bargeld umsetzen. Der aktuelle Umtauschkurs kann z.B. bei Google ermittelt werden. Dazu muss das ägyptische Pfund mit der Abkürzung EGP eingegeben werden.