Unterwegs in der Wüste Ägyptens

Trekking und Jeep Safaris

Ägypten Trekking Reisen

Ägypten Trekking Reisen

In Ägypten die Wüste zu finden, ist sehr einfach, da fast das gesamte Land eine einzige Wüste ist. Doch Wüste bedeutet nicht, dass es dort trostlos oder gar uninteressant wäre. Die karge Landschaft bildet aufregende Formationen und bietet dem mitteleuropäischen Touristen ein Kontrastprogramm besonderer Güte. Viele Menschen, die einmal eine Wüste erlebt haben, kehren immer wieder zurück, weil sie von der atemberaubenden Natur fasziniert sind.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Wüsten Ägyptens zu bereisen. Bei einer Rundreise, die von diversen Reiseveranstaltern angeboten wird, können z.B. die bekannten Oasen Kharga, Dakhla, Bahariyya, Farafra, Siwa und Fayoum besucht werden. Aber auch eine individuelle Tour zu einer der Oasen ist möglich. Sinnvoll ist es, dazu einen Führer zu engagieren, der auch Unterkünfte organisiert. Die Oasen sind unterschiedlich gut auf Touristen vorbereitet, doch grundsätzlich ist für eine gute Versorgung mit Lebensmitteln und Wasser gesorgt. Trotzdem sollte bei Fahrten mit einem Jeep immer eine ausreichende Wasserreserve vorhanden sein. Ein GPS-Gerät ist Standard und gehört ebenso wie eine gute Landkarte zur Mindestausrüstung.
Sehr beliebt bei Touristen sind Jeep-Safaris. Die Veranstalter stellen den Touristen die Fahrzeuge zur Verfügung und führen sie auf unterschiedlich langen Touren durch die Wüste. Von mehrstündigen Ausflügen bis zu mehrwöchigen Expeditionen ist alles möglich. Auch Touren mit dem Motorrad sind möglich, bedürfen aber einer längeren Vorbereitung. Es gibt einige Reiseveranstalter, die sich auf Wüstenfahrten mit dem Motorrad spezialisiert haben.
Wer auf eigene Faust durch die Wüste reist, sollte die Grenzgebiete meiden. Diese sind besonders gefährlich. Aber auch in anderen Landesteilen kann es zu Entführungen und Überfällen auf Touristen kommen. Die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sollten unbedingt beachtet werden.

Sicherheit in der Wüste

Die Wüste ist für Menschen kein natürlicher Lebensraum. Tagsüber kann es extrem heiß werden und nachts kühl es rapide ab. Ein guter Schlafsack und lange Kleidung ist deswegen sehr sinnvoll. In der Wüste gibt es zudem zahlreiche Gifttiere. Schuhe sollten vor dem Anziehen ausgeschüttelt werden, um Skorpione und andere Störenfriede zu entfernen. Wer ohne Kenntnis und Erfahrung in die Wüste geht, setzt sich einem enormen Risiko aus.