Sicherheit in Ägypten

Ägypten ist auf die Einnahmen durch den Tourismus angewiesen. Deshalb gibt ein starkes Interesse der Staatsmacht, für eine ausreichende Sicherheit zu sorgen. Dem gegenüber stehen insbesondere die Aktivitäten islamistischer Terrorgruppen, die gerade westliche Touristen zum Ziel haben. Besonders gefährdet ist der Südwesten. Dort wurde 2008 eine Reisegruppe verschleppt. Solche Vorfälle sind auch in Zukunft möglich, deswegen sollte die Grenzregion zum Sudan und zu Libyen für Touristen möglichst komplett gemieden werden. Grundsätzlich sollte alle entlegenen Wüstenregionen nicht besucht werden, da in der jüngeren Vergangenheit das Entführungsrisiko deutlich gestiegen ist.
Die großen Touristenhochburgen sind deutlich sicherer. In Luxor, Abu Simbel, Assuan oder Kairo können Reisende sich frei bewegen. Allerdings kam es in der Vergangenheit mehrfach zu Anschlägen auf Hotels. Auch öffentliche Plätze und Touristenattraktionen gerieten in das Visier der Terroristen. Im Jahr 2005 gab es z.B. Anschläge in Sharm El-Sheikh, 2006 in Dahab und 2009 in Kairo. Ein effektiver Schutz vor solchen Ereignissen ist kaum möglich. Für den Einzelnen ist die Wahrscheinlichkeit gering, Opfer eines Anschlags zu werden. Es besteht jedoch ein erhöhtes Gefährdungspotential.
Der Nordsinai ist eine Region, die durch die Nähe zum Gazastreifen problematisch ist. Touristen sollten das Grenzgebiet ganz meiden. Zudem gibt es an der Grenze Minenfelder, die nicht immer ordentlich gekennzeichnet sind. Deswegen sollten Reisende immer auf der Straße bleiben. Dies gilt auch für andere Grenzgebiete.

Straßen und Verkehr

Ein weiteres Sicherheitsproblem ist der Straßenverkehr. Die Unfallgefahr ist relativ hoch, sowohl mit dem PKW als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Nach Einbruch der Dunkelheit steigt das Risiko noch einmal deutlich an. Zudem sind in entlegeneren Regionen auch Überfälle möglich. Nach Möglichkeit sollte man nur bei Tageslicht unterwegs sein oder mit einem Reiseveranstalter.

Fähren

Die Fähren, die auf dem Roten Meer verkehren, sind mit besonderer Vorsicht zu genießen. In der Vergangenheit kam es gelegentlich zu Zwischenfällen, weil die Sicherheitsstandards nicht besonders tauglich sind. Wer unbedingt mit einem Fährschiff fahren möchte, sollte sich deswegen gut überlegen, mit welchem Anbieter er unterwegs ist.

Ägypten ist im Vergleich mit anderen Ländern der Region relativ sicher, aber es bleibt wie in jedem Urlaubsland ein unkalkulierbares Restrisiko. Vor einer Reise sollte man die Nachrichten genau verfolgen und unbedingt die aktuellen Hinweise des Auswärtigen Amtes beachten.