Nilkreuzfahrten – Unterwegs auf dem Nil

Der Nil ist der zweitgrößte Fluss der Erde. Seine 6.671 Kilometer fließen nur zu einem Teil durch Ägypten, doch kein anderes Land ist so durch ihn geprägt worden. Der Nil gilt als Lebensader Ägyptens, denn ein großer Teil des Landes besteht aus Wüste. Nur das Niltal ist fruchtbar. Deswegen lebt dort ein Großteil der Bevölkerung.

Nilkreuzfahrt Reisebericht

Nilkreuzfahrt

Die beste Möglichkeit, den Nil näher kennenzulernen, ist eine Bootsfahrt. Wer es komfortabel mag und es liebt im Luxus zu reisen, bucht eine Nilkreuzfahrt. Wer es etwas rauer haben möchte, kann eine der kleinen Felukken mieten und in kleiner Gruppe den Nil befahren.
Die schönste Strecke für eine Nilkreuzfahrt führt von Luxor nach Assuan. Sie dauert etwa zwei Tage, kann aber durch Verzögerungen an der Schleuse von Esna auch einmal drei Tage dauern.
Insgesamt gibt es auf dieser Verbindung etwa 300 Nilschiffe, so dass es kein Problem ist, ein Ticket vor Ort zu kaufen. Die Schiffe haben verschiedene Kategorien, die in Sternen angegeben werden. Dementsprechend variiert auch die Ausstattung der Kabinen. Um Ägypten richtig kennenzulernen und um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Ägyptens hautnah zu erleben, sollten Sie sich eine Nilkreuzfahrt keinesfalls entgehen lassen! Zahlreiche Anbieter, bieten Nilkreuzfahrten bereits zu sehr günstigen Preisen an, sodass es für jeden erschwinglich ist!Sehr gut vorbereiten auf eine Nilkreuzfahrt kann man sich mit Hilfe eines Nilkreuzfahrten Reisebericht! So bekommt man interessante Tipps und Ratschläge die man auch sehr gut für die Suche eines geeigneten Reiseveranstalters nutzen kann.

Abenteuerfahrt: mit einer Felukke auf dem Nil

Eine Fahrt mit einer Felukke, einem kleinen Segelschiff, ist nicht so komfortabel, dafür aber deutlich spannender. Der beste Ausgangspunkt ist Assuan. Während die großen Nilkreuzer problemlos gegen den Strom fahren können, ist sind die Felukken für die Fahrt flussabwärts besser geeignet. In der Regel wird kein Ziel nördlich von Esna mit Touristen angefahren. Von Assuan nach Esna werden etwa vier Tage benötigt, aber es sind auch kürzere Touren möglich, z.B. nach Kom Ombo oder Edfu.
Die Auswahl eines guten Skippers ist entscheidend für eine gelungene Fahrt. Der Nil ist nicht ganz ungefährlich. Deswegen sollte ein zuverlässiger und erfahrener Kapitän an Bord sein, der möglichst auch halbwegs der englischen Sprache mächtig ist. Für genügend Wasser und Verpflegung muss unbedingt gesorgt werden.

Für welches Transportmittel man sich auch entscheidet, eine Fahrt auf dem Nil ist eine Reise in eine andere Welt. Die atemberaubende Natur und die vielen kleinen und großen Sehenswürdigkeiten an der Strecke sorgen für ein einmaliges Erlebnis. Ein Ägyptenreise ohne Nilfahrt ist deswegen kaum vorstellbar.